Piz Beverin, 2998m


Publiziert von Linard03 Pro , 17. April 2012 um 19:21.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Domleschg
Tour Datum:28 September 2002
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1066 m
Abstieg: 1066 m
Strecke:P.1932 (Mursenas) - Beverin Pintg - Piz Beverin - P.1932
Zufahrt zum Ausgangspunkt:via Zillis und Donat nach Mathon
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito

Keine Angst, ich will hier die hikr-Gemeinde nicht mit alten Geschichten belästigen (davon gäbe es allerdings jede Menge!); aber 2 oder 3 ältere Touren möchte ich bei Gelegenheit noch einstellen. Eine davon ist die Tour auf den Piz Beverin.

Sehr früh (kurz vor 5 Uhr) holte ich meinen Vater ab und gemeinsam fuhren wir mit dem Auto nach Chur. Dort trafen wir 3 weitere Kollegen und unseren Tourenleiter Andri (BAW Wanderleiter), den ich bereits von anderen Touren her kannte. Damit nicht jeder mit seinem eigenen PW fahren musste, verteilten wir uns auf 2 Autos und gemeinsam fuhren wir ins Domleschg nach Mathon.
Etwas oberhalb des Dorfes durften wir wohl dank "Einheimisch-Bonus" unsere Autos am Wegrand stehen lassen ... (jedenfalls gab's da keinen offiziellen Parkplatz).

Kalt war's und der Winter hat etwas gar früh Einzug gehalten: ab ca. 2200 m trafen wir auf eine geschlossene Schneedecke; es lag also überraschend viel Neuschnee ... Der Beverin glühte richtiggehend im Morgenrot; ein wunderschöner Tag kündete sich an. Aufgrund der Kälte stiegen wir jedoch stetig an und machten erst kurz unterhalb des Beverin Pintg eine erste Pause. Hier durften wir auch endlich die wärmende Sonne und das herrliche Panorama geniessen.

Weiter ging's auf dem Rücken des Beverin Pintg bis zur berühmten Leiter. Schon ein eigenartiges Gefühl, nach moderatem Anstieg plötzlich vor einem Abgrund zu stehen. Aber alle Teilnehmer unseres kleinen Grüppchens meisterten die Schlüsselstelle ohne Probleme.
Nun wurde es steiler und der Schnee tiefer. Der restliche Aufstieg kostete doch einiges an Kraft und auch die Höhe machte sich etwas bemerkbar. Wegspuren waren keine zu sehen, da wir heute Morgen die Ersten waren und auch die Markierungen lagen unter dem Neuschnee.

Nach ca. 4 Std. Aufstieg (inkl. Pausen) erreichten wir den Gipfel des Piz Beverin (2998m). Ein Wahnsinns-Panorama tat sich uns auf an diesem klaren Herbsttag! Allerdings pfiff uns der eiskalte Wind ziemlich um die Ohren, sodass sich nach ein paar Fotos bereits wieder alle für den Abstieg bereit machten.

Zu meinem Ärger stieg ausgerechnet auf dem Gipfel der Akku (meiner allerersten Digi-Kamera) aus; nach nur 1 Foto ...! Aber man lernt ja aus Fehlern und so wärmte ich während des Abstieges meinen Akku am Körper auf. Und siehe da, etwas später funktionierte alles wieder einwandfrei!

Der Abstieg erfolgte auf gleicher Route wie der Aufstieg.

Fazit:
Ein Aussichtsberg der Extraklasse und eine Tour, welche in bester Erinnerung bleibt!

Bemerkungen:
Wir haben uns hinterher gefragt, ob dies die beste Idee gewesen sei, von "null auf 3000" aufzusteigen. Mein Vater bekundete jedenfalls mangels fehlender Höhenanpassung grösste Mühe, das Tempo mitzugehen. Wir sagten uns damals, "nächstes Mal mit Anreise am Vortag!" ...

Die Zeit von 6 1/2 Std. ist mit Vorsicht zu geniessen, da wir eher langsam unterwegs waren (u.a. wegen Schneestapfens ...)

Tourengänger: Linard03


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T3 WS-
ZS-
9 Mär 13
Piz Beverin 2998m · Robertb
WS
29 Jan 12
Piz Beverin, 2'998m · Will
WS+
28 Dez 11
Piz Beverin 2998m · adrian

Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

MaeNi hat gesagt: Ob alt oder neu...
Gesendet am 18. April 2012 um 10:56
.....spielt doch bei einem Bericht keine Rolle....es müssen sich ja nur diejenigen "belästigen" lassen, die dies so wollen....;-)

Wir haben den hübschen und abwechslungsreichen Bericht jedenfalls gelesen und uns ganz und gar nicht belästigt gefühlt...im Gegenteil...die Bilder genossen und uns daran erinnert, dass der Beverin auch noch auf unserer Projektliste steht...vermutlich mal mit den Ski!

Liebe Grüsse
N&M

Linard03 Pro hat gesagt: RE:Ob alt oder neu...
Gesendet am 18. April 2012 um 19:18
merci für Euer feedback; freut mich, wenn mein Bericht und die Fotos gefallen!

Weshalb meine Einleitung zum Bericht? Ich werde teilweise den Eindruck nicht los, dass gewisse Alt-Einträge nur deshalb gemacht werden, um letztlich eine möglichst grosse Anzahl von Berichten im eigenen Account stehen zu haben (kann mich natürlich täuschen). Jedenfalls ist dies ganz und gar nicht meine Absicht; deshalb meine einleitende Worte als "Vorab-Entschuldigung" ...

Aber wie ihr richtig sagt, kann jeder selbt entscheiden, was er lesen will und was nicht.

Grüsse zurück,
Richard

TeamMoomin hat gesagt: Also....
Gesendet am 18. April 2012 um 12:34
ich bin auch der Meinung, dass mein Alttag ruhig mehr solcher Belästigung vertragen könnte ;-)
Ist doch ein toller Bericht! Was hast du denn noch so im Angebot an Vergangenheitsbelästigung?

@MaeNi: da ich auch umbedingt mal dort rauf will wäre ich gleich dabei falls ich mich anschliessen dürfte bin allerdings ein absolutes Greenhorn was Ski anbelangt, jedenfalls Tourenski andere habe ich seit 20 Jahren.

Grüsse

Oli und Moomin

Linard03 Pro hat gesagt: RE:Also....
Gesendet am 18. April 2012 um 19:25
Hallo Oli,

als Erklärung siehe meine Antwort an MaeNi ... Und ja, ich hätte schon noch den einen oder anderen Bericht im Köcher; möchte es aber nicht übertreiben mit uralt-Berichten ... ;-)

Ev. folgt mal noch ein Bericht über das Flüela Schwarzhorn oder Piz Umbrail oder Piz Arina oder ... - also schaun'mer'mal ...

Gruss,
Richard


Kommentar hinzufügen»