Kragelschinken - Schlechtwetterfront bringt Regen bis 1600m


Publiziert von mountainrescue Pro , 1. Januar 2012 um 17:59. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Tour Datum: 1 Januar 2012
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-ST 
Zeitbedarf: 3:45
Aufstieg: 897 m
Abstieg: 897 m
Strecke:Kragelschinken-Blauer Herrgott-Plöschkogel-Kaltenbachrinne

Leider hat uns die angekündigte Schlechtwetterfront voll erwischt. Bei uns noch bedecktes Wetter, als wir uns jedoch dem Präbichl näherten, stiegen 1. die Temperaturen, je höher wir kamen an, und 2. begann es auch noch leicht zu regnen.

Beim Start bei der Loipenhütte in der Eisenerzer Ramsau das gleich Bild - Nieselregen - na super, mehr brauchst net!


Zuerst führt der Weg eine breit und gut ausgewalzte Spur eine Forststraße entlang bis man von dieser Richtung Teicheneggalm abzweigen muss.


Beim Start hatten wir aufgrund des Regens noch die Goretexjacken an, die allerdings wegen der "relativen" Wärme bald ausgezogen werden mußten. Mit der Softshell war es bald auch zu warm und so marschierten wir bis Richtung Teicheneggalm, relativ leicht bekleidet; mit dem Endeffekt, dass wir dort schon ziemlich naß waren. Ab dem Teicheneggsattel begann es dann endlich leicht zu schneien.


Nach knapp 2 Stunden hatten wir den Kragelschinken erreicht.


Die darauf folgende Abfahrt, war zumindest für mich, der totale Horror, denn auf meinen Schiern pappte der Schnee an, dass es mehr ein Schieben, denn ein Fahren war. Über den Blauen Herrgott erfolgte der Aufstieg auf den Plöschkogel.


Die Abfahrt über die Kaltenbachrinne war dann ganz vertretbar, denn dort lag nicht so viel Schnee, wie am Kragelschinken. Trotzdem war es immer wieder ein Kampf mit dem Element "Schnee".


Leider hat uns das Neue Jahr nicht unbedingt mit einer herrlichen Abfahrt begrüßt, sondern uns gezeigt, dass es, im Gegensatz zu gestern, auch ganz anders "kann"!

Trackauswertung Twonav 2.5 mit CompeGPS 7.3
Dauer: 3:49:32
Strecke: 9,684 km
Zeit in Bewegung: 2:59:25
Stillstandszeit: 0:50:07
Kum. Steigen: 999 m
Ges. Abstieg: 956 m
Mittlere Geschwindigkeit: 2,6 km/h
Mittlere Geschwindigkeit in Bewegung: 3,3 km/h
Maximale Steigung: 34,5 %

Zum Abschluß noch ein kurzer Erfahrungsbericht über meinen neuen Tourenschischuh, Technica Agent!
Leider sind mir im "alten" Jahr, bei meinem Scarpa Laser, beide Kabel der mittleren Schnalle gerissen, obwohl ich das Problem schon heuer im Frühjahr hatte und neue Schnallen mir zugelegt habe. Mit "blutenden" Herzen habe ich mich nun entschlossen mir einen neuen Schuh zuzulegen. [Der perfekte Tourenschuh ist schwieriger zu finden, als die Frau für's Leben ;-)))] Der erste Testschuh war wieder ein Scarpa, nur hat mich dieser bei der ganzen Tour gedrückt und weh getan. Ich habe nämlich einen sehr hohen Rist und da finde nun einmal einen Schuh der passt. Der Händler meines Vertrauens, Lois Zauner, aus Eisenerz, hat mir zum Technica Agent geraten, weil Scarpa bei den neuen Schuhmodellen einige Änderungen im Leistenbereich vorgenommen hat!

...und siehe da: Ich bin begeistert - der Schuh passt, drückt nicht, hat ideale, schnelle Einstellungsmöglichkeiten sowohl für's Gehen, als auch für die Abfahrt, hat keine dünnen Kabel, die eventuell nach Jahren reißen können - er ist für mich gemacht :-)

Einziger ganz kleiner Wermutstropfen: Er hat bei den Dynafitinserts keine Führungsschiene, die das Einsteigen in die Bindung, speziell im Neu- bzw. Tiefschnee erleichtert, aber das ist auch schon das einzig-kleine Manko.

Fazit: Falls jemand Schuhe für Füße mit einem hohen Rist sucht - ich kann den Technica Agent vorbehaltlos empfehlen!


Tourengänger: mountainrescue


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS-
22 Apr 17
Skitour Kragelschinken und Plöschkogel · Matthias Pilz
ZS-
19 Jan 17
Skitour Kragelschinken und Plöschkogel · Matthias Pilz
ZS-
14 Jan 16
Skitour Kragelschinken · Matthias Pilz
ZS-
ZS-
31 Dez 14
Pulvertraum am Kragelschinken · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»