Dreisteckengrat


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 3. November 2011 um 13:59.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rottenmanner und Wölzer Tauern
Tour Datum:28 Oktober 2011
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Klettersteig Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:30

Nach abgelegter Uni-Prüfung nutzten wir das herrliche Bergwetter und machten den "legendären" Dreisteckengrat. Wie bei Bernhard und mir üblich machten wir auch diesen Klassiker ganz spontan. Es lag wenig Schnee, aufgrund der N-NW-Lage ist der Grat trotzdem voll Schnee und Eis. Am Beginn kamen wir schnell voran, dann aber musste eine Stelle in der Ostseite umgangen werden. Da dort sehr viel Schnee lag haben wir hier kurz mit Seil gesichert. Die letzte Drahtseilstelle war aufgrund einer Eisplatte auch heikel!

ZUSTIEG: Von der Edelrautehütte zum Gefrorenen See und weiter in die darüberliegende Scharte. Nun einfach hinauf zum Sonntagskarspitz.

ROUTE: Jenseits über Felsen hinab (1) bis man zu einer südseitigen Rinne kommt. Durch diese 20m hinab  (II-) und weiter am einfachen Grat. Ein Gendarm wird in der (bei Schnee heiklen) Ostseite umgangen. Ein Gratturm wird erklettert, jenseits über eine Verschneidung mit Drahtseil (B-C) steil hinab. Nun über leichtes Gelände zum Gipfelaufschwung. Nun rechts durch eine Rinne 40m abwärts und über ein Band auf eine Rampe. Über diese einfach zum Gipfel.

ABSTIEG: Über den Ostgrat-Wanderweg.

SCHWIERIGKEIT: II, B-C

ABSICHERUNG: teilweise Drahtseil, ansonsten zahlreiche Köpfl!

WETTER: Sonne, warm

MIT WAR: Bernhard

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz, Bernhard


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 8217.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»