Der unbekannt Alpstein einsame Wege auch am Sonntag


Publiziert von URSAe , 12. September 2011 um 09:49.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:11 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-SG   CH-AR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:Schwägalp Lauchwis Stoos Tierwies Schwägalp
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Schwägalp
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Schwägalp
Unterkunftmöglichkeiten:Tierwis


Der Blick nach oben hat unsrer Wahl bestätigt. Auf dem Normalweg Richtung Säntis war Staugefahr. In den Serpentinen Richtung Mausfalle stapfe eine beachtliche Menschenkette Richtung Säntis. Somit liessen wir den Weg links liegen und folgen der Forst und Teerstrasse Richtung Säntisalp. Nach einer Stunde bei Punkt Wäldi bogen wir rechts ab und folgen einer unmarkierten Pfad. Vom Talboden erkennt man den markierten Wanderweg der  ca 200 Höhenmeter höher von Oberhofeld kommt. Kurz vor dem erreichen des Wanderweges verliert sie die Pfadspur und wir steigen über die Alpwiese auf zu Wanderweg.
Über die Lauchwis steigen wir bis zur Querung zum Stosssattel auf. Ungefähr in der Mitte dieser Querung zweigt ein Pfad Richtung Stoos ab. Der Pfad führt zum rechten Grat. Diesem folgen wir bis kurz vor dem Gipfel. Eine ausgesetzte Rinne querend bis zum Gipfelaufbau und danach die letzten Meter über ein paar Felsblöcke erreichen wir den Gipfel . (T4) Der Rest ist schnell erzhält zurück zum Wanderweg und weiter zur Tierwis. Den Durst gelöscht und Abstieg zur Schwägalp. 

Tourengänger: URSAe


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

countryboy Pro hat gesagt: Zeitbedarf
Gesendet am 12. September 2011 um 13:00
Hallo URSAe

6 Tage oder vielleicht doch eher 6 Stunden? ;-) Klingt nach einer schönen Wanderung auf den Säntis.

Via Lauchwis bin ich bisher noch nie aufgestiegen, was ich bald einmal nachholen will; wobei man halt nach der Tierwies doch nicht an der "Autobahn" vorbeikommt und an einem schönen Tag auf der Himmelsleiter wieder im Stau steht. Hoffe, war bei euch nicht so schlimm.

Gruss
Countryboy

URSAe hat gesagt: RE:Zeitbedarf
Gesendet am 12. September 2011 um 13:44
Hallo countryboy
Bei diese schönen Aussicht kann man gut 6 Tage verweilen. :-)
Natürlich sind es 6 Stunden. Durch die Besteigung des Stoss oder der Silberplatte kann man getrost für einmal den Säntis rechts liegen lassen. Bei optimalen Timming ist dann die Autobahn von der Schwägalp her nur noch spärlich befahren und der Abstieg kann in relativer Ruhe genossen werden.

countryboy Pro hat gesagt: RE:Zeitbedarf
Gesendet am 12. September 2011 um 17:39
Absolut richtig. wenn ich mir jene ecke vornehme, plan ich mir mal was zwischen windenpass und tierwies zusammen. allerdings plane ich, wenn eine bahn in der nähe ist, meine tour gerne zu fuss aufwärts und mit bahn abwärts und damit komm ich dann doch wieder auf den säntis zurück. ;-)


Kommentar hinzufügen»