Sonntagswanderung über Gottschalkenberg und Höhronen


Publiziert von Baeremanni Pro , 19. August 2011 um 15:30.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:14 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Albiskette - Höhronen   CH-ZG   CH-SZ   CH-ZH 
Zeitbedarf: 3:15
Aufstieg: 364 m
Abstieg: 611 m
Strecke:Raten - Gottschalkenberg - Chlausenchappeli - Dreiländerstein - Wildspitz -Tomlislochhöchi - Fuseli - Biberbrugg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:öV bis Raten (ab Zug nach Oberägeri Bus, dort Umsteigen bis Raten)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:öV SOB
Kartennummer:236T Lachen

Hansruedi lud ein zu dieser Sonntagswanderung in einem für uns Emmentaler recht neuem Gebiet. So war schon die Anreise durch das Zugerland hoch zum Agerisee und weiter zum Raten ein Genuss. In Luzern stiess auch noch Alfred zu uns, so dass das vertraute SAC-Team wieder einmal beieinander war.
Nach dem (Akklimatisierungs-) Kaffee auf dem Raten ging es auf angenehmen Wegen entlang dem Salten mit einem tollen Panorama in die Innerschweizer Berge.Beim Hotel Gottschalkenberg machten wir klar auch noch den Abstecher zum Aussichtspunkt Bellevue mit einer grandiosen Sicht über den Zürichsee und das Zürcher Oberland. Selbst ein paar Berner wie Wetterhorn und Co. zeigten sich. Angenehm weiter durch den Wald bis zum Chlausenchäppeli. Nun ging es erst richtig an den Höhronen. Beim Dreiländerstein (Die Kantone Zürich, Zug und Schwyz treffen sich hier) gab es Mittagshalt. Nachher erreichten wir auf dem Wildspitz mit 1205 MüM den Tageshöchstwert. Mal mehr, mal weniger abfallend entlang dem Grat über Fuseli hinunter zum Bahnhof Biberbrugg beendeten wir unsere Wanderung.
Wir würden die Tour als "Seniorenwanderung" eher in umgekehrter Richtung empfehlen, so dass der strenge Anstieg als erstes gemacht wird. Keine Wahnsinnswanderung, jedoch in genussvollem Gelände.

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»