Blashorn 2777m.ü.M.


Publiziert von budget5 , 16. Januar 2011 um 21:05.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:16 Januar 2011
Ski Schwierigkeit: ZS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1450 m
Abstieg: 1450 m
Strecke:Ulrichen - Senntumhitte - Üerlicherblase - P.2736 - Blashorn - Oberwalderblase - Bawald - Oberwald
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PKW bis Realp, Zug nach Ulrichen
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Mit dem Zug von Oberwald wieder nach Realp

Das Blashorn ist ein relativ beliebtes Skitourenziel im Goms. Jedoch sind sichere Verhältnisse notwendig, da doch einige Hänge gefährdet sind.
 
Die erste Skitour im 2011 sollte gleich eine anstrengende werden. Zwar sind 1450hm nicht aussergewöhnlich, jedoch zieht sich der Aufstieg doch in die Länge und die Abfahrt war im unteren Bereich fahrtechnisch auch nicht ganz ohne. Aber alles der Reihe nach.
 
Gestartet sind wir um etwa 08.30 Uhr in Ulrichen an der Nufenenpass Strasse. Der Aufstieg bis zur Antenne, die man relativ bald zu Gesicht bekommt, war gespurt und ohne grössere Schwierigkeiten. Bis dahin hatten wir etwas weniger als 1.5h. Nach verdienter Trinkpause, stiegen wir über die Üerlicherblase in Richtung Blashorn auf, das man bereits von weitem erkennt. Zu erwähnen ist, dass der Gipfel offiziell der zweithöchste Punkt (2777m.ü.M.) am etwa 350m langen Grat ist. Wir bestiegen den zwei Meter höheren und höchsten Punkt des Blashorns, welcher sich aber gleich nebenan befindet. Jedenfalls querten wir die nördlichen Hänge des Horns bis zu einem breiten Couloir, das zum P.2736 führt. Kurz vor dem Erreichen des Grates, müssen wir die Skis ausziehen, um zu Fuss auf den Grat zu gelangen. Dieser ist verwechtet aber breit und führt in etwa 10min zum Gipfel.
 
Nach fast 5 Stunden inklusive Pausen konnten wir nun das fantastische Panorama und den mitgebrachten Gipfelschnaps geniessen (Merci Jonny!) Anschliessend rüsteten wir die Skis und gingen die Abfahrt nach Oberwald an. Über eine kleine Wechte gelangten wir direkt ins Couloir, welches beste Schneeverhältnisse für uns bereit hielt. Den Pulver muss man in diesen Tagen wirklich suchen, wir haben ihn gefunden. Später mussten wir etwas traversieren um nach Oberwalderblase zu gelangen. Ab hier  waren die Schneeverhältnisse nicht mehr annähernd so gut. Trotzdem genossen wir die Abfahrt bis hinunter nach Oberwald, wo wir nach Einkehr, noch über die Langlaufloipe zurück zum Bahnhof Oberwald gelangten. 
 
ZS+ nach eigener Einschätzung und aufgrund der nicht allzu guten Verhältnisse im unteren Teil. Im Führer ZS. Eine anstrengende aber wunderbare Skitour und nebenbei eine Hikr-Erstbesteigung, was will man mehr? 
 
Tour mit OG Rigi

Tourengänger: budget5, GeoFinder


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
WT5
23 Dez 17
Blashorn · Zaza
ZS
12 Mär 16
Blashorn - nun eine Tour ins Glück · elchrigel
T5-
3 Sep 11
BLASHORN 2777 · ALE66
T1

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

GeoFinder hat gesagt: Karte mit Wegpunkten
Gesendet am 17. Januar 2011 um 18:25
Danke, budget5, für Deinen Bericht und die tollen Bilder. Die Aussicht vom Gipfel war wirklich spektakulär! Hier noch eine Karte mit den Wegpunkten unserer Tour.


Kommentar hinzufügen»