Feldberg - Firngleiter fahren war dann doch nichts mehr


Publiziert von Roman , 6. Mai 2007 um 21:19.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Tour Datum: 6 Mai 2007
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 300 m
Abstieg: 300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Die Bundesstraße 317 führt direkt über den Feldbergpass. Auf dem Pass geht die Straße ab zum Seebuck, hier stehen ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Im Schwarzwald hatten wir am heutigen Sonntag herrliches Mai Wetter, dieses wollte ich nutzen und ein paar Runden auf den Firngleitern dahin schwingen. Tja, der Schwarzwald mit knapp 1500 Meter war dann doch nicht mehr hoch genug für eine Abfahrt Anfang Mai.

Mit den Firngleitern im Rucksack bin ich vom Parkplatz am Seebuck den steilen Wanderweg am alten zweier Sessellift entlang hinauf zum Seebuckgipfel mit dem Bismarckdenkmal. Hier kamen mir dann die ersten Zweifel, dass mein Unternehmen mit den Firngleitern den Hang über der Zastlerhütte zu befahren wohl mangels Schnee nichts wird. Es hatte nur noch wenig Schneeflecken im Bereich des Grüble und die Wächten am Zastler waren auch noch nicht zusehen.

Das gesehene konnte mich aber nicht davon abhalten hinbüber auf den Felberggipfel zu gehen und das aus der ferne vermutete auch aus der nähe fest zustellen. Die Wächte und der Schnee über der Zastlerhütte war quasi nicht mehr vorhanden! In anderen Jahren konnte man hier schon im Juni und Juli noch hinunter gleiten.

Nachdem es nichts wurde mit dem Firngleiter fahren habe ich meinen Ausflug zum Feldberg mit einer kleinen Wanderung abgeschlossen.

Tourengänger: Roman

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»