Sigriswiler Rothorn 2'051m


Publiziert von saebu , 9. Oktober 2010 um 22:49.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Berner Voralpen
Tour Datum: 3 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Strecke:Wilerallmi - Unterbergli - Oberbergli - Sigriswiler Rothorn - vorder Schafläger - Schafloch - obere Zettenalp - Wilerallmi
Zufahrt zum Ausgangspunkt:via Sigriswil zum Skilift Wilerallmi

 
Ein Wanderklassiker mit super Rundsicht; danach ein Abstieg über die Spezialroute durch’s Schafloch.
 
 
Aufstieg: T3
Beim Parkplatz vom Skilift Wilerallmi 1’205m marschieren wir los, dem Bergweg entlang hinauf über einen steilen und schmierigen Pfad hinauf nach Unterbergli 1’676m. Über einen Grasrücken gelangen wir ins Karstfelsgebiet beim Oberbergli 1’818m und steigen wir links hinauf zur Einsattelung. Nun folgt die Schlüsselstelle, welche mit einer kurzen Kraxeleinlage überwunden wird und schon bald stehen wir oben auf dem Sigriswiler Rothorn 2’051m, wo wir die herrliche Aussicht und die wärmende Sonne ausgiebig geniessen.
 
Abstieg: T4
Vom Gipfel steigen wir dann wieder zurück in die Einsattelung um gleich wieder auf der anderen Seite zu Punkt 2’033m hinauf zu steigen. Ab hier folgt der sehr steile und ausgesetzte Abstieg auf Wegspuren über den Grat hinab Richtung vorder Schafläger. Bei Nässe ist von dieser Variante ab zu raten! Weglos steigen wir dann auf den Bergweg hinab, welcher uns zum Schafloch führt. Mit Stirnlampen verschwinden wir nun in dem ca. 600m langen Militärstollen, welcher uns auf der Nordseite vom Sigriswiler Rothorn wieder ans Tageslicht bringt. Weitere Infos dazu unter:
http://www.festung-oberland.ch/BernerOberland/Werke-Sperren/Anlagen/Schafloch/Schafloch.html
Wir steigen dann vom nordseitigen Stollenloch hinab zu Punkt 1’582m bei obere Zettenalp. Hier wählen wir den Weg, welcher links der Höhenkurve zwischen 1'500 und 1’600m entlang führt. Später geht’s Weglos, mühsam und ziemlich wild durch teils dichtes Erlengebüsch in Richtung Punkt 1’477m damit wir dann via Alpiglen 1’397m wieder zurück ins Wilerallmi 1’205m absteigen können.
 
Hey Schwösterli u Beni, merci vieu Mau für öii Begleitig u die kuuhli Tour. Hit dir super gmacht!!!

Tourengänger: saebu


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt: Sigriswiler Rothorn, Nordwestgipfel
Gesendet am 9. Juli 2018 um 09:10
hallo "wanderschaf"

wir sind eben, gestern, die von dir wohl erstmals beschriebene Nordrippe hochgestiegen; Rhabarbers und poudrieress Berichte habe ich dazu vorgängig gelesen, und bin so auch auf deinen gestossen.
Beide sie siedeln die Schwierigkeit des Steiges im T5-Bereich an - würde ich auch, du nicht auch?

liebe Grüsse, weiterhin gutes Touren

Felix


Kommentar hinzufügen»