Samstagsspaziergang zum Körbersee / Hochtannbergpass


Publiziert von Jackthepot , 25. September 2010 um 20:08.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Lechquellengebirge
Tour Datum:11 September 2010
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 100 m
Abstieg: 100 m
Strecke:Parkplatz Saloberbahn - Kalbelesee - Körbersee - und zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bregenzer Wald Bundesstrasse B200 - Schröcken - Hochtannbergpass - Parkplatz Kalbelesee oder Parkplatz Sesslbahn Saloberkopf (beide gebührenpflichtig)
Kartennummer:Kompass Karte No. 3 - Allgäuer Alpen

Wenn man von herrlichen Landschaften in den Alpen spricht, dann ist der Körbersee beim Hochtannbergpass sicherlich auch so ein Ort. Dieser See lädt ein zum Schauen, Erholen und Genießen...leider ist er wie viele derartige Orte in den Alpen viel zu leicht zu erreichen (ca. 45min auf einfachem Wanderweg vom Parkplatz) und damit zu gut erschlossen (ein inzwischen riesig ausgebautes Hotel Körbersee / Talstation des Skigebietes Warth/Schröcken unterhalb des Saloberkopfes).

Vom Parkplatz Körbersee (oder  falls geschlossen) vom Parkplatz der Saloberkopfbahn - 300m weiter östlich die Hochtannbergpassstrasse hinauf (beide gebührenpflichtig) geht man ein kurzes Stück an der Strasse entlang Richtung Südwesten. Dort an einem kleinen Bächlein, dem Ablauf des Kalbelesees, zweigt der Wanderweg links ab und führt in 45 min leicht ansteigend über eine grasige Anhöhe hinweg und dann die gleiche Strecke hinten hinunter zum Körbersee mit dem oberhalb liegenden Hotel mit Restaurant/Biergarten.

Der Weg ist gut ausgbaut und nicht sonderlich steil und somit auch für einen Wochenend-Spaziergang mit rüstigen Oma & Opa geeignet / oder mit dem Kinderwagen geeignet.
Einfache Strecke: ca. 2,5km (fast 100mH hoch und ca. 100mH runter)

Tourengänger: Jackthepot


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

trainman hat gesagt:
Gesendet am 25. September 2010 um 22:58
Hi,Jack
Sehr interessante kleine Tour mit ungewöhnlichen
Perspektiven von Widderstein und Co.,so habe ich diese Berge noch nicht gesehen.Gratuliere.
Grüsse trainman

Jackthepot hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. September 2010 um 22:02
Bregenzer wald und Lechquellengebirge sind in der Tat ne' abwechslungsreiche und vielseitige ' Ecke '. Da gibt's noch einiges zu tun für mich und dich...
Grüße Harald

Felix Pro hat gesagt: so nah, so leicht erreichbar -
Gesendet am 26. September 2010 um 17:43
und landschaftlich wirklich sehr reizvoll - hast Recht!

lg Felix

Jackthepot hat gesagt: RE: warum in die Ferne schweifen..
Gesendet am 28. September 2010 um 22:05
...denn das gut liegt so nah.

Hallo Felix
nett mal wieder was von dir zu hören...und komm einfach mal vorbei... ;-)
Grüße Harald

Felix Pro hat gesagt: RE: warum in die Ferne schweifen..
Gesendet am 24. November 2010 um 23:54
das wär dann schon mal was ...

wir würden uns kurzzeitig vorankündigen; irgendwannmal schaffen wir es noch etwas weiter in den Norden (NE) - auf jeden Fall wärs ja nicht so weit weg, und hikr Harald würd uns sicher was Schönes, Beschauliches zeigen ...

Danke dir, liebe Grüsse

Felix


Kommentar hinzufügen»