Roten 1148m Südwand, Hirzegg 1088m


Publiziert von Schlumpf , 18. März 2007 um 18:01.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum:18 März 2007
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG   CH-ZH 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 600 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem PW von Steg nach Orüti, beim Restaurant links hinauf über Brütten nach Uerchen.

Bei Uerchen auf dem Forstweg am Bach folgen bis zur Wiese, dort links halten und auf dem Sporn hinauf bis zum Haus und links davon auf den Hügel bei Rütiwis. Absteigen Richtung Haus auf die Strasse und rechts auf den Wanderweg Richtung Roten, dort den rechten Weg der nicht als Wanderweg angegeben ist (Sackgasse) folgen bis man rechts unten wieder ein Haus sieht. Alles absteigen bis zum Bach der an die Südwand führt. Bei der Bachgabelung links halten und im oder am Bach zur zweiten Gabelung, dort auf dem mittleren Sporn aufsteigen. Bald kommt man an eine kleine Nagelfluhwand die rechts umgangen werden kann. Weiter hinauf bis zur grossen überhängenden Wand, rechts an der Wand steil hinauf bis zu einem Nagelfluhband das schwierig über drei Meter Nagelfluh Kletterei überwunden wird. Es hat wenig Wurzelgriffe über dem Band und durch den losen Stein etwas heikel zu überklettern. Danach hinauf bis zum Wanderweg, leicht rechts haltend überqueren und an guten Wurzelgriffen die letzten Meter klettern, dann einfach auf den Roten 1148m.

Vom Roten absteigen richtung Schnebelhorn und auf dem Weg zur Hirzegg 1088m.

Über den Rücken der Hirzegg weiter und über den Wiesenhang absteigen bis zur Strasse bei Leutobel und auf der nach Uerchen zum Ausgangspunkt.

Wenn man am zweiten Bach (zwischen Uerchen und Leutobel) folgt kommt man direkt zur Bach Gabelung und so an die Wand, so erspart man den Aufstieg nach Rütiwis.

 


Tourengänger: Schlumpf

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5
18 Feb 07
Roten Südwand · Delta
T5
6 Jun 10
Roten Süd und Brüttental · xaendi
T5
T2
T2
2 Nov 14
Schnebelhorn (1292m) · SCM

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

ossi hat gesagt: noch mehr Tösstal!
Gesendet am 18. März 2007 um 20:40
gute Wegbeschreibung, die Bilder zeigen schön das klassische Tösstal-Abenteuer. Die Tour sieht teilweise eher nach oberem T5-Bereich aus, nicht?

Schlumpf hat gesagt: RE:noch mehr Tösstal!
Gesendet am 18. März 2007 um 21:28
Es hat schon eine Stelle die man ev. auch mit T6 bewerten könnte. Die Frage ist ob man im Tösstal eine Tour mit T6 bewerten kann?

ossi hat gesagt: RE:noch mehr Tösstal!
Gesendet am 19. März 2007 um 09:04
Gute Frage, siehe dazu mein Eintrag in der Communitiy.


Kommentar hinzufügen»