Schnebelhorn (1292m)


Published by SCM , 3 November 2014, 12h06. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike: 2 November 2014
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG   CH-ZH 
Time: 4:30
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:14.6 km

Der Wetterbericht für das vergangene Wochenende: Schönes Herbstwetter im November aber Schnee bis in tiefe Lagen. Noch war es zu früh für eine Schneeschuh Tour aber auch schon zu spät für eine Wanderung in grossen Höhen. So bot sich die Gelegenheit wieder einmal am Projekt ZH40 zu arbeiten. Wir bestiegen die Zürcher Gipfel Nummer 11 und 12.

Hulftegg --> Roten (T2)
Gestartet sind wir gegen Mittag auf der Passhöhe Hulftegg. Für 4 Franken kann man dort auf dem Privatparkplatz des Restaurants das Auto abstellen. Die 4 Franken Parkgebühren sind gleichzeitig auch ein Gutschein für das Restaurant.

Wir folgen dem markierten Weg Richtung Roten. Zuerst geht es auf einer Schotterstrasse leicht aufwärts, am Bauernhof Chrüzbüel vorbei und anschliessend wieder steil abwärts. Anschliessend gehen wir auf einer andere Schotterpiste flach weiter am Bauernhof Älpli vorbei. Anschliessend führt der markierte Weg wieder steil aufwärts bis wir in der Region Grosswald den Wald verlassen und das erste Mal die Aussicht über das Toggenburg und Zürich geniessen können.

Hier würde es nun die Möglichkeit geben über einen unmarkierten Pfad direkt auf den Roten zu steigen. Wir folgen aber noch dem markierten Wanderweg bis zur Wegkreuzung Roten Südwand. Von dort folgen wir den Fussspuren und steigen direkt auf dem Grat hoch zum höchsten Punkt des Roten.

Roten --> Schnebelhorn (T2)
Nach einer kurzen Fotopause auf dem Roten geht es wieder zurück zum markierten Wanderweg. Dieser führt nun leicht abwärts Richtung Hirzegg. Dort steigen wir kurz hoch zum nahen Gipfelkreuz um eine kurze Mittagsrast zu machen. Anschliessen gehen wir weiter Richtung Schnebelhorn, das wir noch ungefähr einer halben Stunde erreichen.

An diesem schönen Sonntag müssen wir den Platz auf dem Schnebelhorn mit Dutzenden anderen Wanderern teilen. Trotzdem ist die Aussicht auf die nahen Alpen sowie den Alpstein fantastisch.

Schnebelhorn --> Hulftegg (T2)
Nach einem langen Mittagsschlaf an der Sonne gehen wir auf dem gleichen Weg wieder zurück Richtung Hulftegg. Wir folgen dabei immer dem markierten Wanderweg, ausser bei einer Kreuzung kurz nach Grosswald, wo wir uns entscheiden den Fussspuren direkt auf dem Grat zu folgen. Dieser Pfad endet allerdings bei einem Weidezaun am Waldrand und wir müssen über sehr steile Grashänge wieder auf den Wanderweg zurück steigen.

Ungefähr 90 Minuten nach dem Start auf dem Schnebelhorn sind wir wieder zurück am Ausgangspunkt.

Hike partners: SCM, melo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T5-
24 May 10
Von Steg nach Wald · xaendi
T2
T2
T2
T3
20 Dec 09
Schnebelhorn und Hörnli · alpinos

Post a comment»