Über den Kanonensattel zur Alp Flix


Publiziert von bulbiferum , 5. August 2010 um 13:47.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberhalbstein
Tour Datum: 2 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 870 m
Abstieg: 870 m
Strecke:12.3 Km, P 1643 an der Julier Passstrasse unterhalb des Marmoreradammes - Gruba - Marmorera - Alp Natons - Kanonensattel - Salategnas - Tigias - San Roc - Plang Gron - Passstrasse
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Auf der Julierpassstrasse bis unterhalb des Marmoreradammes zu einem kleinen PP auf der linken Strassenseite. Vis a vis ist ein Haus mit 4 Garagen. Ein Schild weist auf die Vertretung einer Motorsägenmarke hin.

Tief hängen die Wolken über Savognin an diesem Morgen, als wir nach dem Morgenessen über diverse Tourenmöglichkeiten beratschlagten. Helene hatte auf ihrem Laptop Swisstopo offen und stöberte mit der Maus über das Oberhalbstein. Plötzlich sagte sie Kanonensattel, tönt gut sagte ich, dann schnell die Tour darum herum geplant, in das GPS eingespiesen und schon bald waren wir unterwegs. 

Zuerst hinauf nach Gruba und dann auf einem schönen Weg durch den Wald und an Hochmooren vorbei in Richtung Marmorera. Oberhalb von Marmorera treffen wir dann auf den Weg der zur Alp Natons hinauf führt. Inzwischen regnet es leicht und dichte Nebelbänke liegen über den Hängen. Wir passieren die Alp Natons und steigen weiter hinauf in das Val da Natons hinein. Beim Punkt 2042 biegen wir links ab und steigen im Regen hinauf zum Kanonensattel. Sehen tun wir nicht viel, dafür ist die Stimmung mystisch. Ab und zu sehen wir die Umrisse von Murmeltieren im Nebel.
Auf dem Sattel verdrücken wir unter den Regenschirmen Käse, Salziz und Brot und geniessen die Stille. Nur der Regen trommelt auf unsere Regenschirme, es wirkt fast ein wenig einschläfernd. Der Abstieg hinunter nach Salategnas ist angenehm. Wir bummeln gemütlich hinunter und dann hinüber zur Beiz bei Tigias. Es hat auch aufgehört zu regnen und die Sonne drückte schon warm durch die Wolken. Bei Kaffee und Kuchen liessen wir es uns gut gehen. Den Apfel-Polentakuchen kann ich sehr empfehlen.
Der Abstieg zurück zum Ausgangspunkt führt uns am Kirchlein Son Roc vorbei. Dann links über eine Brücke und über schöne Wiesen und an kleinen Mooren vorbei hinunter nach Plang Grond. Von dort führte der Weg nordwärts Richtung Sur. Kurz vor Sur bei zwei Brücken treffen wir auf eine Fahrstrasse. Ihr folgen wir zurück zu unserem Ausgangspunkt.  

 

Tourengänger: bulbiferum


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»