Bike & Hike Piz Nair


Publiziert von chamuotsch , 18. Juli 2010 um 19:57. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:18 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 680 m
Abstieg: 860 m
Strecke:Samedan - St.Moritz - Corviglia - Piz Nair Pitschen - Piz Nair - Marguns - Celerina - Samedan
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit den Standseilbahnen nach Corviglia
Kartennummer:1257 St.Moritz

Mit dem Bike fuhren wir von Samedan nach St.Moritz Dorf, von wo wir mit den Standseilbahnen weiter über Chantarella nach Corviglia, auf 2486 m.ü.M, fuhren.
Dort liessen wir die Bikes und wanderten steil hoch, vorbei an der Alpinahütte (welche offen ist) Richtung Piz Nair. Etwa bei Pt. 2620 verliessen wir den Wanderweg in Richtung Westen. Zuerst ging es weniger steil über Blöcke, später steiler über Grashänge und Felsen zum Grat östlich des Piz Nair Pitschen. Von dort an folgten wir dem Grat, welcher verblockt und teilweise mit Gras bewachsen war. Meistens konnte man den Grat auch in den Flanken umgehen. Und immer wieder bot sich die Gelegenheit, die Luftseilbahn zum Piz Nair zu fotografieren, was VR101 mit viel Begeisterung tat.

Dann, kurz vor dem Ende des Grates, bremste uns eine sehr ausgesetzte Platte. Wir entschlossen uns, umzukehren und eine steile Grasrinne abzusteigen. Bei Pt. 2760 gingen wir weiter auf dem Wanderweg zum Piz Nair, welcher SEHR steil, aber reizvoll farbig war. Oben angekommen wurden wir sehr freundlich bewirtet, es gab eine Riesenportion Spaghetti. Die Serviertochter meinte, für die, welche hochlaufen, gäbe es spezielle Portionen... Wie gesagt, eine sehr freundliche und herzliche Person. Immer eine Einkehr wert!!
Wir genossen die tolle Aussicht und fuhren dann, VR101 war noch begeisterter :), mit der Luftseilbahn zurück nach Corviglia. Dort montierten wir den Velohelm und es ging zuerst einige Meter hoch, dann Richtung Lej Alv und nach Marguns. Die Munggeli pfiffen um die Wette und wir genossen die tolle Abendstimmung in diesem wunderschönen Talkessel. Die Abfahrt nach Celerina war dann sehr rassig auf einem guten Fahrweg und nach Samedan ohne Probleme auf Velowegen.

Tourengänger: chamuotsch, VR101

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

24 Aug 11
Piz Nair mt 3057 · turistalpi
T3+ L I
T3
T2
T5 II

Kommentar hinzufügen»