Riffelscharte


Publiziert von Tobias , 6. September 2010 um 21:56.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Wetterstein-Gebirge
Tour Datum:26 Juni 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettersteig Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 500 m
Strecke:Hammersbach - Höllentalangerhütte - Riffelscharte - Riffelriss

Den Kurzbesuch bei einer Freundin in Garmisch-Partenkirchen wollten wir natürlich sinnvoll mit einer Bergtour verknüpfen. Auf Grund der knappen Zeit, der Schneeverhältnisse über 2.500 Meter und dem sehr schönen Weg durch's Höllental war mit der Riffelscharte schnell ein passendes Zeil gefunden.

Vom Parkplatz Hammersbach aus passieren wir nach einer knappen Stunde die Höllentaleingangshütte. Weiter geht's durch die enge Klamm des Hammersbaches und an der Höllentalhütte vorbei bis kurz unterhalb des Einstiegs in die Leiter zur Zugspitze. Dort geht's (dieses Mal) jedoch nicht hinauf, sondern wir folgen den Markierungen nach rechts zum Riffelkar. Im unteren Bereich geht's ziemlich steil und teilweise drahtseilgesichert nach oben. Der obere Teil des Pfades führt dann flacher über Neu- und/oder Altschneefelder zur Riffelscharte hinauf.

Nach einer ausgiebigen Rast legen wir die Gurte an und steigen den an keiner Stelle schwierigen Riffelschartensteig hinunter. Entgegen den Beschreibungen anderer hikr empfanden wir den weiteren Abstieg durch die Schuttfelder des Riffelriss über Schnee und Geröll als ziemlich angenehm, da wir kräfteschonend große Stücke "abfahren" konnten.

Nach etwa 15 Minuten erreichen wir den Bedarfshalt "Riffelriss" und nach weiteren 30 Minuten entspannter Fahrt mit der Zugspitzbahn (ca. 10 EUR pro Nase) den Ausgangs- und Endpunkt unserer Tour.


Tourengänger: Tobias

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»