Zugspitze (2.962 m) - durchs Höllental ab Hammersbach


Published by boerscht , 27 October 2021, 11h35.

Region: World » Germany » Alpen » Wetterstein-Gebirge
Date of the hike: 2 October 2021
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Mountaineering grading: PD-
Via ferrata grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: D   A 
Time: 3:30
Height gain: 2200 m 7216 ft.
Height loss: 50 m 164 ft.
Route:16 km

Dieses Wochenende nehme ich mir mal Zeit die 7 Summits der Alpen weiter abzuhaken. Zugspitze heute und Vorder Grauspitz morgen ist der Plan. Wochenende, Höllental und Zugspitze bei noch dazu gutem Wetter ist vielleicht nicht die beste Kombination, aber was solls. Also auf am Morgen nach Hammersbach.

Hammersbach - Höllentalklamm - Höllentalangerhütte T2; 50 min:

Kurz vor 7 gehts in der Dämmerung mit einigen anderen Zugspitz Aspiranten vom Wanderparkplatz die Straße entlang nach Hammersbach. Bis auf zwei Trailrunnerinnen sind die jedoch alle schnell überholt. Schon hier zeichnet sich das Publikum am Höllentalsteig auf die Zugspitze ab.
Weiter ins Höllental und durch die Klamm. Die Höllentaleingangshütte ist auch am Morgen schon besetzt und es werden ein paar Euro fällig. Durch die doch recht eindrucksvolle Höllentalklamm in der es etwas nass wird gehts hinauf zur Höllentalangerhütte welche ich in etwa 50 min erreiche. Hier machen sich die die übernachtet haben gerade auf zur Zugspitze. Die neue Hütte pflegt sich im Übrigen erstaunlich gut in die Landschaft des Höllentals ein. Ein wirklich schönes Tal.

Höllentalangerhütte - Brett - Höllentalferner - Höllental Klettersteig - Zugspitze T3, WS-, WS; 2,5 h:

Weiter gehts im Laufschritt das Höllental hinein zum Einstieg in den unteren Teil des Klettersteigs. Ein Helm kann bei den vielen Leuten heute nicht schaden. Auch den leichten Gurt mit Bandschlinge lege ich an, der komt jedoch heute letztendlich gar nicht zum Einsatz. An der Leiter vor dem Brett der erste Stau. Wenn man vorbildlich alles mit Klettersteigset geht dauert das halt entsprechend länger. Kein Problem habe ja keinen Stress heute und so unterhalte ich mich mit zwei hinter mir, welche auch eher schnell unterwegs sind. Stellt sich heraus, dass wir uns sogar über Social Media kennen. Hier Patricks Blog Beitrag zur Zugspitztour verlinkt. Die Beiden sind dann doch etwas langsamer unterwegs und nach dem Brett und anregender Unterhaltung trennen sich unsere Wege wieder.
Weiter in einfacher Kraxelei hinauf ins Geröll vor dem Höllentalferner und bis zu dessen Beginn.
Steigeisen sind heute obligatorisch, der Gletscher ist fast komplett aper und doch erstaunlich steil. Vor mir sind einige ohne Steigeisen unterwegs und mühen sich Schritt für Schritt ab etwas höher zu kommen. Unverständlich aber auf dieser Tour wohl leider an der Tagesordnung.
Der Übergang an der Randkluft zum Klettersteig ist heute problemlos möglich. Bis zum Einstieg des Klettersteigs sind alle Leute überholt, sehr entspannt somit gibts hier keinen Stau mehr.
Die Ausgesetztheit im Klettersteig kommt heute null rüber, da ab der Hälfte des Steiges alles eingenebelt ist. Im oberen Teil liegt noch etwas Schnee, es hat jedoch eine gute Spur und ist alles ohne Steigesen gut möglich. Gegen halb 11 stehe ich nach etwa 3,5 h auf dem Gipfel der Zugspitze. Mein erstes mal hier oben und dann ohne jegliche Aussicht, perfekt...aber für den Jubigrat werde ich wohl eh nochmals her kommen. Erst war die Überlegung noch kurz über den Jubiläumsgrat abzusteigen, im Nebel und mit der Schneeauflage verwerfe ich diese Idee jedoch lieber schnell und easy gehts mit der Seilbahn nach unten zum Eibsee. Von hier mit der Zugspitzbahn zurück nach Hammersbach.

Landschaftlich ist die Tour durchs Höllental wunderschön und sehr abwechslungsreich. Klamm, Tal, Kraxelei, schroffe Felswände, Gletscher und Klettersteig werden einem geboten. Zudem natürlich noch der Höchste Gipfel Deutschlands. Da ist der rege Andrang kein Wunder. Für mich Nr.3/7 der seven Summits der Alpen. Morgen gehts direkt mit dem höchsten Liechtensteiner weiter.



Hike partners: boerscht


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3+ F PD
T3+ F I PD+
T3 PD- I PD
T3+ PD- PD
18 Jun 16
Zugspitze via Höllental · hikemania
T4- PD

Comments (2)


Post a comment

crumble says:
Sent 28 October 2021, 13h33
Sicherlich Definitionssache, aber gilt ein Berg wirklich als bestiegen, wenn der Abstieg per Seilbahn erfolgt?

boerscht says: RE:
Sent 29 October 2021, 12h20
Das sei jedem selbst überlassen. Im Fall der Zugspitze verzichte ich gerne auf einen Abstieg...


Post a comment»