Formaletsch, Pöngertlekopf, Pfaffeneck, Gehrengrat


Publiziert von a1 , 21. November 2009 um 17:59.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Lechquellengebirge
Tour Datum:21 November 2009
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 8:30
Aufstieg: 2100 m
Abstieg: 2100 m
Strecke:Wald - Formaletsch - Pönggertlekopf - Pfaffeneck - Gehrengrat - Wald

Von Wald am Arlberg (960m) durch das wilde Radonatobel auf den Formaletsch (2292m). Danach steigen wir in das Steinerne Meer ab und brechen die ganze Zeit bis zum Hosenboden im Schnee ein. Über zwei Steilstufen geht es auf den Pöngertlekopf (2539m). Nach kurzer Rast gerade hinunter in den Pfaffensattel (2375m). Weiter klettern wir über den nordseitig verschneiten Westgrat (II, ausgesetzt und brüchig) auf das Pfaffeneck (2539m). Nach kurzer Gipfelsicht nehmen wir den Gehrengrat in Angriff, höchste Stelle 2445m. Dieser hat einige ausgesetzte Stellen, ist grossteils verschneit und verlangt Aufmerksamkeit. Über eine mit Fels durchsetzte steile Schneeflanke gelangen wir schliesslich zur Schützalpe und über das Glongtobel wieder zurück nach Wald am Arlberg. Die Tour ist weglos und einsam.Wir sind nur einem Gamsbock und einigen Gämsen begegnet. Unvergesslich.

Tourengänger: a1

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»