Chamanna Cluozza / Nationalpark


Publiziert von Antje , 5. Oktober 2009 um 13:50.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum: 3 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Zernez - Bellavista - Val Cluozza - Chamanna Cluozza - Val Cluozza - Zernez
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV ; Zürich - Landquart - Zernez
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖV ; Zernez - Sagliains - Landquart - Zürich
Unterkunftmöglichkeiten:Cluozzahütte
Kartennummer:1218 Zernez

Gute zwei Monate im Voraus von meiner Kollegin gebucht und meinerseits fest zugesagt, wollte ich die Tour durch den Nationalpark trotz bestehender Knieverletzung nicht absagen. Mit ausreichend Chemie ist vieles noch machbar, wenn auch nicht weiterzuempfehlen.
Geplant war Zernez - Cluozzahütte - Murter- Vallun Chafoul. Auf der Strecke war dann klar, dass ich am folgenden Tag die Höhenmeter nach unten reduzieren muss und so sind wir von der Hütte direkt wieder nach Zernez abgestiegen und haben dort noch das Nationalparkmuseum besucht.

Gestartet sind wir  Zernez Ortsausgang bei der Brücke, grad nebenan hat es einen Parkplatz. Wir sind dem Anfangs noch breiten Wanderweg - später schmaler werdendem Bergweg- bis zur Bellavistahütte gefolgt, dort haben wir ausgiebig Rast gemacht und sind später über Bellavista / P.2039 weiter zum höchsten Punkt dieser Route, P. 2126 .
Man hat viel vorige Zeit auf dieser Route wenn man am Morgen startet, und so wollte wir an diesem Aussichtpunkt noch ein wenig verweilen, die Sonne geniessen. Den Gedanken hatten aber schon andere vor uns. Wir trafen auf entsprechend viele Wanderer an diesem Punkt und so zogen deshalb grad weiter Richtung Cluozzahütte. 

Ab P.2126 geht man in leichtem auf und ab - Tendenz aber nach unten -  einem schmalen(subjektiv) Bergweg dem Hang entlang und hat dabei eine phänomenale Aussicht in den Nationalpark.  Nun gehts ca. 300 Hm nach unten ins Tal zum Ova da Cluozza, zur Bachüberquerung über eine Brücke , um dann auf der anderen Seite 80 Hm nach oben zur Cluozzahütte zu gelangen.

Nach 3 h 10 min reiner Laufzeit - ohne Pausen - sind wir an der Cluozzahütte angelangt. Die Hütte hat meines Wissens 65 Schlafplätze, verteilt über Massenlager und mehreren Zwei - und Wenigbett- Zimmern. Zum ersten Mal war ich froh, dass sich meine Kollegin für einen Zweier - Verschlag (den letzten bei einer zweimonatigen Vorausbuchzeit ) bei der Buchung entschieden hat. Nicht nur meines schmerzenden Knie's wegen, sondern auch weil die Hütte voll ausgebucht gewesen ist. Zwei Personen waren bei der Schlafplatzverteilung noch vorig, welche dann spontan in einer Nische Notquartier fanden.

Die Hütte selber ist sehr schön im bewaldeten Berghang gelegen, mit freier Sicht zur gegenüberliegenden Bergseite, einer Art Hüttenterasse,  HüttenWc und Waschraum befinden sich vor der Hütte etwas unterhalb. Für Tierbeobachtungen empfielt es sich einen Feldstecher mitzunehmen. Tierbegegnungen oder Sichtungen auf dem Weg hatten wir keine, dafür waren einfach zu viele Leute unterwegs.
Hüttenbewartung ist sehr nett, das 3- Gang Menue Suppe, Salat, Hauptspeise waren gut. Es gibt eine kleine Ausstellung auf der Hütte die wir uns angeschaut haben. 
Am nächsten Morgen sind wir dann gegen 8.30 Uhr  nach einem kurzen Aufstieg mit vielen Abstiegspausen wieder nach Zernez runter, wo wir am frühen Nachmittag noch das Nationalmuseum besuchten.

Marschtee ist inclusive, man hat die Wahl zwischen kleiner Marschverpflegung und grosser Marschverpflegung. Mitglieder von ProNatura haben Hüttenvergünstigungen, für Mitglieder vom SAC gibt es keinen Preisnachlass.

Die gesamte Route ist sehr gut markiert und ausgeschildert, verlaufen unterwegs unmöglich. Eine viel begangene empfehlenswerte Tour, in eindrücklicher Umgebung. Ich werde die Tour wohl nächstes Jahr, dann unter der Woche und wenn keine Ferien sind nochmals gehen, so wie eigentlich zu Anfang geplant. Dann in der Hoffnung auf Tierbegegnungen im eindrücklichen Engadin.



Antje

Tourengänger: Antje

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
T2
T3+
1 Aug 12
Piz Quattervals · Steinbock
T2
31 Jul 12
Chamanna Cluozza · Steinbock
T5

Kommentar hinzufügen»