Rosakante, Gätterifirst, Fondueplausch und Biwak


Publiziert von otti , 15. August 2009 um 18:52.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:15 August 2009
Klettern Schwierigkeit: IV (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-SG 
Zeitbedarf: 5:00
Strecke:Wildhaus - Fürentobel - Alp Grueb - Rosakante - Gätterifirst

Gestartet sind Berglurch und ich am Freiatgabend um etwa 18.30 Uhr in Wildhaus. Im Rucksack hatten wir einerseits sehr viel Fressalien und Trinkbares und anderseits das Material zum Klettern. Via Füretobel und Alp Tesel ging es bis kurz vor die Alp Grueb. Dort fanden wir ein nettes Biwakplätzchen. Nach einem urgemütlichen Fondue und einem italienischen Dessert ging es schon bald ab in die Schlaftüten. Wir schliefen wunderbar und richtig lange. Nach dem Zmorgen packten wir die Klettersachen und machten uns auf zum Einstieg der Rosakante. Uns erwartete eine super Klettertour im super Fels und teilweise richtig schön Luft unter dem Arsch. Nach der Kletterroute stiegen wir noch auf den Gätterifirst Hauptgipfel. Wir blieben gleich angeseilt, denn beim ersten Mal dort hoch klopft auch mit Seil das Herz schneller als zum Beispiel beim Zuhören eines klassischen Konzerts...
Nach dem Abstieg über den selben ausgestzten Grat und einer ausgiebigen Brotzeit (so sagt der Allgäuer Berglurch dem Picknick) ging es wieder talwärts.

Eine super Tour mit einer friedlichen Nacht davor.

Tourengänger: otti, Berglurch

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Anna hat gesagt: Gratuliere
Gesendet am 16. August 2009 um 23:05
Gratuliere für das schöne Biwak und lade diesen Tourenbericht in der Community Wild Fondue ein.

Ciao
Anna


Kommentar hinzufügen»