Lötschental zum zweiten. Goldgelbe Geschichten


Published by DanyWalker , 5 December 2018, 10h59.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:25 October 2018
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 4:15
Height gain: 660 m 2165 ft.
Height loss: 660 m 2165 ft.
Route:13.5 Km

Zum zweiten mal in diesem Herbst zieht es uns ins Lötschental Diesmal zu den goldgelben Lärchen zwischen Fafleralp und der Anenhütte.

Frisch ist es heute morgen im Lötschental, wenn nicht sogar kalt. Aber für eine solch schöne Wanderung beissen wir gerne etwas auf die Zähne. Dies müssen wir jedoch relativ lange. Denn wir wollen per Gletschererlebnisweg hinauf zur Hütte. Das bedeutet eben, dass wir lang im Schatten wandern müssen.
Natürlich leuchten im Schatten die Lärchen auch nicht, und so müssen wir uns auf dies noch etwas gedulden.
Dafür ist der Wanderweg über diese Route äusserst attraktiv angelegt.
Immer wieder sind Informationstafeln anzutreffen, und man erfährt, in welchem Jahr der Gletscher noch so und soweit ging.

Die erklommenen Höhenmeter über Stein und Fels lassen uns der Kälte etwas besser trotzen. Ich weiss das es Wanderer gibt die zwei Grad lediglich als frisch bezeichnen. Aber deren Wohlfühltemperatur liegt auch nicht mindestens 25 - 30 Grad höher. Natürlich nicht gerade bei einem Aufstieg ;)

Genug gejammert, die Sonne ist auch bereits in Sichtweite. Die letzte halbe Stunde vom Aufstieg können wir sogar an der goldgelben Sonne bewältigen.

Da die Anenhütte bereits vor wenigen Tagen in die Winterpause entflohen ist, geniessen wir unser Picknick aus dem Rucksack auf der Terasse, und bewundern das tolle Panorama.

Für den Rückweg wählen wir den schnellsten Weg. Wir möchten noch ein wenig Zeit im schönen Beizli auf der Fafleralp verweilen. Und so geht es an der Sonne an den lang ersehnten goldgelben herrlichen Lärchen vorbei. Nicht ganz so satt brennend wie letztes Jahr, aber immer noch wunderschön anzuschauen.

Wir erreichen die Fafleralp und haben noch genügend Zeit für ein goldgelbes Bierchen.
Eine herrliche Wanderung welche wir immer wieder gerne unternehmen. Und somit gings dieses Jahr doch nochmals auf weit über zweitausen Höhenmeter.

Hike partners: DanyWalker


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»