Ovronnaz, Tag 2: Tour de Rambert


Published by Ole Pro , 4 October 2018, 19h45.

Region: World » Switzerland » Valais » Unterwallis
Date of the hike:29 September 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 6:00
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Route:siehe Wegpunkte
Access to start point:Bus von Martigny oder Sion über Leytron nach Ovronnaz. Sessellift von Ovronnaz nach Jorasse (1939 m)
Access to end point:Bus von Martigny oder Sion über Leytron nach Ovronnaz
Accommodation:Cabana Rambert (2580 m)
Maps:LKS Blatt 272 T St-Maurice

Nach der schönen Wanderung am Vortag *Ovronnaz, Tag 1: Tour du Grand Chavalard sollte es heute zur Cabane Rambert (2580m ) gehen. Die Hütte lässt sich in einer schönen, aussichtsreichen Rundtour besuchen. Startpunkt der Tour war erneut die Bergstation Jorasse (1939 m), von der aus einige schöne Wanderungen oberhalb von Ovronnaz möglich sind. 

Von der Bergstation (1939 m) folgt man dem Wegweiser "Tour de Rambert" in nördliche Richtung und steigt mit etwas Höhenverlust auf dem meistens am Hang entlang führenden Wanderweg hinunter bis unterhalb der Felsen von Le Pessot. Hier trifft man auf die von Ovronnaz hochkommenden Route. 
Eine erste Steilstufe wird in einigen Kehren überwunden und man gelangt in das wunderschön gelegene Hochtal Plan Coppel (2125 m). Wer mag kann den gleich am Taleingang liegenden und mit einem Kreuz geschmückten Aussichtspunkt (P.2173) mit einem zusätzlichen Aufwand von ca. 50 Höhenmeter besteigen. Zu diesem erfolgt der einfachste Zugang von Norden. 

Zunächst wandert man in nordwestliche Richtung und quert die flache Hochebene Plan Coppel (2125 m), bevor man nach Überwindung der nächste Steilstufe zu dem direkt unter der Südwand des Grand Muveran gelegenen Hochtal Plan Salentse (2347 m) gelangt. Der weitere Aufstieg erfolgt wieder zunehmend steiler. Der Hüttenweg macht einen scharfen Knick nach Osten und man steigt hinauf zu einem Sattel (Wegweiser) und von diesem weiter hinauf zu der nah gelegenen Cabane Rambert (2580 m)

An der schön gelegenen Hütte gab es dann erst mal Kaffee und ganz leckeren Kuchen, bevor ich den nahen Aussichtspunkt besuchte. Nach ausgiebigem Schauen und unzähligen Fotos ging es dann an den Abstieg.

Zunächst in wenigen Minuten zurück zur Hütte, bevor man zu dem schon bekannten Wegweiser am Sattel absteigt. Danach geht es ostwärts in die Mulde hinab. In einem weiten Rechtsbogen führt der Pfad zunächst über viel Geröll, später über grüne Hänge in das Tal Les Outannes hinunter bis zu den Alpweiden von Chamosentse (1908 m). An deren Ställen hält man sich rechts und wandert über den Forstweg, später über einen Pfad hinunter bis Loutse (1721 m), einer bewirtschaften Alm wo man auch Einkehren kann. Von dieser erfolgt der weitere Abstieg, der einen überwiegend durch den schattigen Wald nach Ovronnaz (1332) und zu der nahen Talstation des Sesselliftes (1368 m) führt.

Tag 3 siehe: *Ovronnaz, Tag 3: La Seya (2182 m) und Grand Garde (2145 m)


Hike partners: Ole


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T2
T5- II
14 Sep 16
Grand Muveran (3051 m) · Randwander
T6 II
T5 II
11 Aug 18
Grand Muveran · Bergmax
T3

Post a comment»