Am und auf dem Findelengletscher


Publiziert von Delta Pro , 17. September 2017 um 08:23.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:25 August 2017
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 890 m

Stippvisite am Findelengletscher

In gemächlichem Tempo geht es mit unserer grösseren Gruppe vom Blauherd abwärts zur Seitenmoräne des Findelengletschers. Sicher schon zum 10. Mal laufe ich diese Strecke ab, doch der Ausblick auf den schmelzenden Gletscher und die Strukturen der Gerölllandschaft davor sind immer wieder beeindruckend. Auf der Moräne hinauf bis ca. Höhe Fluealp, wo eine längere Pause ansteht. Schliesslich darf ich mich verschieden und eile dann in meinem eigenen Tempo weiter aufwärts gegen den Gletscher, wo die Arbeit wartet.

Bei der grossen Moränenrutschung (ca. 2730 m.ü.M.) kann auf den Gletscher abgestiegen werden (T4, sehr geröllig). Anschliessend über das dieses Jahr schon arg in Mitleidenschaft gezogene Eis bergauf, vorbei an den Messstellen. Die Spaltenzone auf ca. 2750 m.ü.M. kann momentan auch ohne Ausrüstung und Steigeisen gut begangen werden, auch wenn ab und zu der beste Durchgang etwas gesucht werden muss. Ich steige entlang der Schmelzwasserbäche bis auf gut 3000 m.ü.M. und lasse es dann gut sein für heute. Schneller Abstieg auf dem gleichen Weg zurück, wieder über die Moränenrutschung hinauf und via Fluealp zum Blauherd. 

Tourengänger: Delta


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»