Vom Walighürli zur La Palette


Publiziert von Omega3 , 16. März 2009 um 00:00.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Saanenland
Tour Datum:12 März 2009
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VD 
Aufstieg: 1750 m
Abstieg: 1750 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Feutersoey, Dorf
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Les Diablerets

Nette Gipfelsammlung, die man auch bei kritischer Lawinensituation angehen kann.
 

Feutersoey - Walighürli (2050m) (L)

Erst während des Aufstiegs habe ich realisiert, dass das Walighürli zum Heliskiing benutzt wird. Als Tourenziel ist der Gipfel somit eher ungeeignet. Immerhin hatte ich das Glück, den Gipfel zwischen zwei Helikopteranflügen ganz für mich zu haben. Aufstieg: Feutersoey - Tuxberg - Schneeweid - Hinterwalig - NE-Grat.
 

Walighürli - Blattistand (2019m) (WS)

Immer dem Grat folgend geht es zum nächsten Gipfel. Stellenweise ist der Grat jedoch ziemlich verbuscht und mühsam zu begehen. Gescheiter wäre eine Abfahrt vom Walighürli nach Topfelsberg (1814m) mit anschliessendem Aufstieg zum Blattipass. Ab Blattipass ist der Grat gut begehbar - einzig ein paar mannshohe Verwehungen erfordern zusätzlichen Kraftaufwand.
 

Blattistand - Stuedelistand (2028m) (WS+)

Ohne Probleme dem Grat entlang, zuletzt ein kurzes Steilstück - auch mit Ski noch gut machbar.
 

Stuedelistand - Seeberghorn (2071m) (SW-Grat ohne Wertung, sonst ZS)

Auf der Karte sind auf dem SW-Grat des Stuedelistands nur lose Bäume eingezeichnet. In Wirklichkeit gedeiht hier dichter Wald, ein Durchkommen ist äusserst mühsam. Zu Fuss durch teilweise hüfthohen Schnee zwänge ich mich zwischen den dicht stehenden Bäumen durch. Die überall aneckenden Skis sorgen dafür, dass sich auch noch der Schnee in den Bäumen über meinen Kopf entlädt. Eine Begehung dieses Abschnitts würde ich nur mit einer Motorsäge im Rucksack wiederholen. Ist das Dickicht mal überwunden, präsentiert sich das Seeberghorn in seiner ganzen Pracht. Der NE-Grat scheint mir etwas gar steil zu sein, so wähle ich für den Aufstieg den etwas gnädigeren N-Grat. Dieser hat auch ein paar steilere Stufen, aber die Skis muss ich nie abziehen.
 

Seeberghorn - La Palette (2171m) (WS)

Vom Seeberghorn Abfahrt über den N-Grat zur Alp Seeberg (1712m). Aufstieg zum Chalet Vieux (1950m). Nun die Höhe haltend weiter in Richtung Col des Anderets. Über die N-Flanke zum Gipfel La Palette. Hier befindet man sich in unmittelbarer Nähe des Skigebietes Isenau (Les Diablerets). Durch die zunehmende Bewölkung entsteht sehr diffuses Licht. So bin ich froh, für die Abfahrt nach Les Diablerets die Piste benützen zu können.
 

Trotz einiger Wermutstropfen (Heligipfel Walighürli / SW-Grat Stuedelistand / Abfahrt über Pisten) hat mir diese landschaflich wunderbare Tour viele schöne Stunden beschert.


Tourengänger: Omega3

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
WT3 L
T3
20 Okt 12
Lac Retaud und La Palette · Hudyx
L
18 Dez 05
Walighürli · anitawyss
WS

Kommentar hinzufügen»