COVID-19: Current situation

Walighürli


Published by anitawyss , 20 December 2005, 15h55.

Region: World » Switzerland » Bern » Saanenland
Date of the hike:18 December 2005
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 1:45
Height gain: 920 m 3018 ft.
Route:CN 1265, CN 1266
Access to start point:Mit dem Bus oder mit dem Auto nach Feutersoey bei Gstaad.
Access to end point:Von Feutersoey (1131m) südwestwärts zu den Gebäuden von Wintermatte und Tuxberg (1367m). Auf dem Pfad durch den Wald auf die Schneeweid (1527m). Südwestwärts zur N-Flanke, dann rechtshaltend auf den NW-Grat und zum Gipfel (2050m)
Maps:CN 1265, CN 1266

Die Tage zuvor ist viel Schnee gefallen (vor allem im Bündnerland). Daher war die Lawinentätigkeit gross (Stufe 3 im BO). Ich kann dies bestätigen, da ich sogar auf dem lieblichen Walighürli Wumgeräusche gehört habe. Der Schneedeckenaufbau ist sehr unstabil: weiche Unterschicht, Harschicht mit Oberflächenreif und darüber die Neuschneedecke.

Wir waren die ersten, die unten losgingen, mussten uns dann aber überholen lassen (aber Gott sei Dank - das Spuren wäre eine harte Arbeit geworden). Die Rundsicht ist grandios dort oben - wir hatten natürlich aus traumhaftes Wetter.
Und dann die Abfahrt - welch ein Genuss - keine Spuren, leichter, stiebender Pulverschnee... ist ein Traum.

Unterwegs haben wir noch Gorka, Anna, Xabi und ihre Freunde getroffen. Wir überlegten noch kurz, ob wir nochmals hochgehen - wir haben es dann vorgezogen, auf den Col de Mosses skifahren zu gehen. Dies war auch ganz herrlich, da wir nur Offpist gemacht haben. Es gab sogar eine Spur, die zum Pic Chaussy raufführte ... fand ich sehr erstaunlich, da die Lawinengefahr wirklich sehr gross war.

Unterwegs war ich mit Didier Kinget.

Hike partners: anitawyss


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing
WT2
F
PD
PD-
T2

Post a comment»