Lärchkogel 1894m - Einmal "Sandstrahlen" bitte!!!


Publiziert von mountainrescue Pro , 8. März 2009 um 13:00.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Tour Datum: 8 März 2009
Ski Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-ST 
Zeitbedarf: 2:15
Aufstieg: 816 m
Abstieg: 816 m
Strecke:Zechneralm-Melkböden-Lärchkogel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Über S6 Autobahnabfahrt St. Stefan - Vorderlobming - Hinterlobming in den Graben bis man an einem Parkplatz mit Schranken ansteht

Die Wettervorhersage für heute war ja recht leidlich und der Wind der letzten Tage sollte auch einschlafen - sollte.... und jemand hatte mir einen warmen, schönen Tag prophezeit ;-)

Beim Start im Graben war schon ein leichtes Brausen und Sausen zu vernehmen. Na gut, schön warm angezogen und flott ging es den schon wohlbekannten Weg bergan. Die Sonne kam immer mehr durch, doch es blieb recht frisch. Je höher wir kamen, desto mehr waren die Bäume mit einer dicken Rauhreifschicht überzogen. Nach der Zechneralm wurde der Anstieg hart und eisig und der Wind erreichte Orkanstärke. Ein vor mir gestarteter Tourengeher gab am halben Grat auf und fuhr zurück ins Tal. Luca und ich stemmten uns verbissen gegen den eisigen Wind und nach knapp 1,5 Stunden hatten wir unser Ziel erreicht. Nun galt es alles festzuhalten und nur so schnell wie möglich diesen ungastlichen Gipfel zu verlassen. Schnell die Felle herunter, den Helm aufgesetzt und nix wie weg.

Die Abfahrt über die Eisplatten ging recht gut und ab dem Melkböden hatte ich sogar noch leichten Pulverschnee. Beim Aufstieg kamen mir noch zahlreiche Tourengeher entgegen, die sich wegen des schönen Wetters noch zu einer Schitour entschlossen hatten.

Tourengänger: mountainrescue

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»