Rundtour Suruggen


Publiziert von Max Pro , 20. März 2017 um 21:26.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:12 März 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   CH-AR   CH-SG 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 500 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Trogen, Parkplatz bei der Kirche
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Warum heisst der Hügel Saurücken? Um dieser Frage nachzugehen, beginnen wir in Trogen unseren Stop Over zunächst mit einem steilen Abstieg vom Dorfzentrum Richtung Nordost zum Weiler Tobel (beschildert). Über schönes Wiesengelände geht's dahin, dann rechts am Ufer der Goldach entlang Richtung Osten wieder nach oben zur Strasse, der wir nur ein paar Mater folgen, um dann nach rechts abzubiegen (Wegweiser Landmark).

Der Weg folgt mehr oder weniger dem Bachlauf und taucht nach einiger Zeit in den Wald ein. Bevor man das Gasthaus Landmark erreicht, ist etwas Durchhaltevermögen nötig, denn es zieht sich und es gibt keine Ausblicke.

Das ändert sich dann jedoch schlagartig am Suruggen, wenn man dem Wiesenpfad folgt und weiter über den Rücken Richtung Südwest wandert. Rheintal, Bregenzerwald, Rätikon und Alpstein liegen ausgebreitet vor dem Berglein, ein sehr schöner Rastplatz.

Nach unserer Pause geht's noch ein Stückchen weiter zum Holderstock, wo wir unseren Rückweg nach Trogen (Wegweiser) antreten. Kurz vor Ebnetschachen im Wald macht's wenig Spass, denn der Weg ist total schlammig, wir weichen ins Gelände aus. Folgt man der Wegweisung landet man schliesslich an der Grosssäge, wo man von zwei aggresiven Kläffern begrüßt wird. Die bringen uns etwas aus dem Konzept. Eigentlich wollten wir auf gleicher Höhe links über den Bruederbach  um gemütlich nach Trogen zurückzuspazieren. So kommen wir noch nach Neuschwendi, laufen von dort zum Ausgangspunkt zurück und sammeln noch ein paar Extra Höhenmeter ein.

Tourengänger: Max

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»