linker Galerie Eisfall (190 m, 4 SL, WI 4+)


Publiziert von pete85 , 16. Februar 2017 um 18:33.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:15 Februar 2017
Eisklettern Schwierigkeit: WI4
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 6:45
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 350 m



Man parkt entweder vor oder nach der ersten Lawinengalerie und steigt anschließend über diese nach oben zu den 3 möglichen Eislinien. Zustiegszeit knapp 1 h, wie schon beim Jahrzahlwandeisfall war auch hier eine ausreichende Spur vorhanden.
Beim linken Eisfall zeigt sich ein zahmer Anfangsteil mit einer steilen Seillänge zum Ende hin.
Wir starteten mit einer WI 2 Länge im Bereich des mittleren Eisfalls und wechselten dann zum linken Fall hinüber (dort besteht der Beginn nur aus Gehgelände und WI 1).


Zum Eisfall:

1. SL 50 m - (25 m WI 2, dann Gehgelände hinüberquerend)
2. SL 40 m Gehgelände WI 1
3. SL 40 m WI 2
4. SL 40 m Gehgelände
5. SL 35 m WI 4+
6. SL 25 m WI 2

Dadurch dass wir ein wenig variiert haben, kommen wir auf ein paar mehr Klettermeter als im Titel und der Literatur angegeben.

5. und 6. SL könnten mit einem 60 m Seil zusammengefasst werden. Generell könnte man die ersten 4 SL auch solo gehen oder am laufenden Seil mit z.B. Tiblocs. Wir haben heute zumindest 1. und 3. SL ganz normal über Standplatz gesichert, 5. und 6. sowieso.  ;)

Das Eis war heute auch besser als gestern im Jahrzahlwandfall. Es war trocken und hart, mit gutem Auge ließ sich aber häufig schon mit dem ersten Schlag der Pickel gut setzen.
Zeit für die Route 3 h, dann 4x Abseilen über die Route (2x Eissanduhren, 2x Bäume) und Abstieg wie Aufstiegsweg.

Tourengänger: pete85

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»