zwischen den Jahreszeiten am Mannshusbach - mit Blick ins BO


Publiziert von Felix Pro , 17. Februar 2017 um 16:20. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberaargau
Tour Datum:29 Januar 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Aufstieg: 235 m
Abstieg: 235 m
Strecke:Wyssachen, Kappelhüsli - Hänsler - Stäffelershus - Mannshus - Boppige - Balz - Dütschi - Schaber - P. 928 - Oberwald - Wisli - P. 812 - Stäffelershus > Kappelhüsli
Kartennummer:1148 - Sumiswald

Vor längerer Zeit fixiert, konnten wir unserem Besuch (aus früherem geschäftlichem Umfeld) unseren „Graben“ im hinteren Wyssachen an der Grenze zum Emmental erfreulicherweise im besten Licht präsentieren.

 

Von unserem Zuhause, dem Kappelhüsli aus, geht’s gleich über Weideland steil hinunter zum Hänsler, danach dem Mannshusbach entlang ins kleine Tal hinein weiter. An Stäffelershus und Mannshus vorbei, schreiten wir nun auf dem Strässchen hinan auf den längeren, nur sanft ansteigenden Gratrücken, auf welchem wir an Boppige, Balz und Dütschi vorbei zur letzten Steigung gelangen, welche rasch zum Hof auf Schaber, auf der Verwaltungskreisgrenze Oberaargau-Emmental gelegen, hochführt.

Ohne der Windturbine auf  Schaber einen Besuch abzustatten, wandern wir auf der Grenzfahrstrasse flach hinüber zu P. 928 - hier ergibt sich der überraschende Blick ins BO hinein; EMJ sind deutlich auszumachen.

 

Das schöne Wetter lassen wir anschliessend für den kurzen Abschnitt im Wald aussen vor, treten jedoch bald wieder an die Sonne heraus, wie wir noch vor Oberwald den Blick über das Tal des Mannshusbaches werfen können. Die Wirtschaft selbst besticht  - von aussen betrachtet - einmal mehr mit dem aus dem Jahre 1762 stammenden, kunstvollen, Ründifeld. Etwas später, nur wenige Meter nach Verlassen der Gemeindegrenze zu Dürrenroth, schreiten wir - stets am Waldrand entlang - am Ferienhaus Wisli vorbei, und wandern nun gemächlich über offene Flächen - hier nun mit Blick zu den in den Wolken verborgenen Jurahöhenzügen - zum Wegkreuz auf P. 812 nahe der neuen Dängeli-Linde.

 

Mit dem Blick zu unserem Domizil hinüber, schlendern wir gemächlich am Reckeberg hinunter zum Stäffelershus; ab hier begleitet uns wieder der Mannshusbach - bis zu Hänsler, von wo aus wir wieder über Wiesen hochsteigen zum Kappelhüsli - das leckere Mittagessen ist einigermassen kompensiert; es folgt nun der Dessert ;-)

 

unterwegs mit Christine, Michael, und ihrem õ Tyson 


Tourengänger: Ursula, Felix

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»