Creux du Van via Dos d'Ane


Publiziert von أجنبي , 11. Januar 2017 um 21:12.

Region: Welt » Schweiz » Neuenburg
Tour Datum:31 Dezember 2016
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-NE   CH-VD 
Aufstieg: 630 m
Abstieg: 630 m
Strecke:Ferme Robert – Dos d'Ane – Le Soliat – P. 1195 – Fontaine Froide – Ferme Robert
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Auto bis Ferme Robert
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Auto ab Ferme Robert
Unterkunftmöglichkeiten:Hôtel Crêt de l'Anneau
Kartennummer:LK 1:25.000: 1163 Travers

Mangels Schnee suchten wir uns für den Jahreswechsel zwei Kraxeltouren im Jura heraus und landeten so im Val de Travers, das uns frostig kalt erwartete. Für den Aufstieg zum Soliat wählten wir die Route über den Dos d'Ane. Den Einstieg fanden wir unmittelbar am Ende des Parkplatzes bei der Ferme Robert. Eine Pfadspur führt hoch zur ersten Felswand. Zur Linken geht es ziemlich steil in die Höhe.

 

Zumindest am Anfang der Tour liegt doch einiges an lockerem Gestein herum, weshalb wir Helme montierten. Sind weiter oben Leute unterwegs, ist das eine ziemlich sinnvolle Sache. Dank der anhaltenden Trockenheit war der Boden ziemlich trocken. Bei Nässe ist in diesem Gelände Vorsicht angebracht, denn ausrutschen sollte man nicht.

 

Hat man den Einstieg mal bewältigt, legt sich das Gelände zurück. Hart an der Kante kann kraxeln, wer kraxeln will. Wer das nicht will, kommt meist nördlich davon problemlos T4-mässig voran. Wir wählten oft, aber nicht immer, die Kraxelvariante und kapitulierten das ein oder andere Mal, um etwas später zu bemerken, dass es doch gegangen wäre.

 

Kurz bevor wir auf den Wanderweg stiessen, trafen wir auf eine grosse Herde Steinböcke und setzten uns hin, um sie eine Weile lang zu beobachten. Nicht nur die alten Böcke, sondern auch der Nachwuchs kümmerte sich kaum um unsere Anwesenheit und näherte sich uns immer wieder auf wenige Meter. Die Böcke spazierten an uns vorbei, als wären wir Bäume.

 

Irgendwann konnten wir uns doch noch dazu bewegen, die Tour fortzusetzen. Auf dem Soliat hatte es ordentlich viel Volk – kein Wunder bei dieser Aussicht. Für den Abstieg wählten wir den Weg zur Fontaine Froide, doch auch hier legten wir einen längeren Zwischenhalt ein, um einer Steinbock-Familie beim Abendmahl zuzuschauen. Die ganze Runde ist wohl gut in drei bis fünf Stunden zu machen.


Tourengänger: أجنبي

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 33703.kml Ferme Robert - Dos d'Ane - Soliat - Ferme Robert

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT2
24 Feb 13
Creux du Van im Winterschlaf · poudrieres
T2
24 Mai 15
Creux du Van · fuemm63
T2
T2
5 Jun 10
Creux du Van · alidade
T2
5 Mai 17
Creux du Van · chaeppi

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Renaiolo hat gesagt:
Gesendet am 12. Januar 2017 um 10:50
Sagenhafte Bilderserie - Kompliment. Dorthin müssen wir unbedingt auch mal... Danke und HG Ruedi


Kommentar hinzufügen»