Altmann 2436 m


Publiziert von alpstein Pro , 13. Februar 2009 um 18:50.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:16 September 2007
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1360 m
Abstieg: 1360 m
Strecke:Laui - Schafboden - Rotsteinpass - Altmann und retour
Zufahrt zum Ausgangspunkt:übers Toggenburg - Unterwasser hoch zum Parkplatz Laui; Parkplatzgebühr 5 SFR/Tag
Unterkunftmöglichkeiten:Schafboden und Rotsteinpass
Kartennummer:SAC-Führer Säntis-Churfirsten

Bergwandern ? Was für eine grauenhafte Vorstellung für unsere Kinder. Um so überraschender für uns, dass  Junior sich auf einmal mit auf eine Bergtour begeben wollte. Der Altmann erschien mir da als ein interessantes Ziel für den sportlich ambionierten, jungen Mann.

Von der Laui ging es über den Schafboden zum Rotsteinpass. Konditionell überlegen wählte er meist eine steilere Aufstiegsroute. In den Felspassagen oberhalb des Rotsteinpasses wurde es dann noch interessanter und der Anstieg forderte ihn dann doch soweit, dass er seine zur Erhöhung der Sprungkraft (Basketballer) an den Waden befestigten je 2 kg schweren Eisengewichte in den Rucksack beförderte.

Als es dann auch zum Schluß noch mit leichter Kletterei zum Gipfel ging, gab er zu  die Touren seiner Eltern doch ziemlich unterschätzt zu haben. Das Gipfelerlebnis hat ihm sichtlich gefallen.Jedoch will er uns seither für unsere Touren ständig einen Helm verordnen ;-)

Der Rückweg ging über die Aufstiegsroute, unterbrochen von einer Einkehr auf der Terrasse des Berggasthauses Rotsteinpass, ins Tal zurück.

Die Tour hat dann auch bei unserer Tochter das Interesse an solch einem Bergerlebnis geweckt.

Tourengänger: alpstein

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

danueggel hat gesagt: Und wieder einen rumgekriegt ;)
Gesendet am 13. Februar 2009 um 19:48
Schöne Erfahrung die du da mit deinem Junior gemacht hast. Es gibt halt in dem Alter scheinbar Interessanteres, als Berge hochzukraxeln. Was ich aber auch wie du immer wieder erfahren durfte, ist dass wenn man dann den angeblichen Bergmuffel (in meinem Fall ein Kollege) einmal dazu bewegen konnte, auf eine Tour mitzukommen, die Begeisterung danach meistens ziemlich gross ist und nach dem Gipfeltriumph bereits die Frage nach der nächsten Tour aufkommt. Selbstverständlich muss die Tour natürlich auch etwas "Action" bieten. Insofern war der Altmann ein weise ausgewähltes "Verführungsziel" ;)

Wünsch dir noch viele weitere Touren mit deinem Junior...
danueggel

alpstein Pro hat gesagt: RE:Und wieder einen rumgekriegt ;)
Gesendet am 13. Februar 2009 um 20:00
Vielen Dank für das Feedback !

Als Kleinkind habe ich ihn im Wanderurlaub -aus heutiger Sicht unverantwortlich- z.T. auf den Schultern auf die Berge getragen. Später wurde wandern für die Kids dann "uncool".
Sicher wird er mal wieder mitgehen. Auch unserer Tochter haben wir im Herbst 07 das Wandern auf dem Fürstensteig in Liechtenstein schmackhaft machen können.

Ich wünsche dir auch noch viele schöne Bergerlebnisse.
alpstein

Ursula hat gesagt: amüsant
Gesendet am 14. Februar 2009 um 09:30
Hallo Alpstein

Höchst erfrischend, wie Du dies Unternehmen erzählst. Die "Schlüsselstelle" habe ich primär mit Respekt betrachtet und die Lösung zum Durchkommen doch gefunden.
Ein interessantes und schönes Gebiet!
Merci für den unterhaltsamen Bericht.

Beste Grüsse,
Ursula

alpstein Pro hat gesagt: RE:amüsant
Gesendet am 14. Februar 2009 um 09:57
Hallo Ursula,

danke für deinen Kommentar. Als wir das erste Mal, schon etwas ausgepowert bei starkem Wind an die "Schlüsselstelle" kamen, überkam uns ein flaues Gefühl in der Magengegend. Aber wenn man die Stelle mal in Ruhe betrachtet, findet man einen ganz einfachen Weg rüber. In diesem Bericht freizeitfreunde.frisbee.li/index.php?menuid=13&reporeid=125 von mir, sind zwei Fotos drin, wo man es ganz gut sieht, wie das gehen kann.
Herzliche Grüße
alpstein

Ursula hat gesagt: Erinnerungen
Gesendet am 14. Februar 2009 um 12:30
Hallo Alpstein

Danke für Deine Zeilen und den Link zu den weiteren Bildern. Ui, das weckt Erinnerungen. Natürlich, schön runter stehen und rüber gehen - muss man zuerst sehen.
So nebenbei war der Aufstieg zum Altmann Vorgipfel bereits mit Eis versehen, da war ich tatsächlich froh über die Eisenstangen - umso einfacher war dann der Wildhauser Schafberg (seilversichert der Uebergang) und der Weg dorthin eindrücklich und schön. Erinnerungen.....

Weiterhin viel Spass in der herrlichen Bergwelt!

Herzliche Grüsse,
Ursula


Kommentar hinzufügen»