3 Tage im Silvrettagebiet


Publiziert von tricky Pro , 1. April 2016 um 18:54.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Silvretta
Tour Datum:26 März 2016
Ski Schwierigkeit: S-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 3 Tage
Aufstieg: 2737 m
Abstieg: 2706 m
Strecke:32km / Klosters Serneus - Silvrettahütte - Chammgletscher - Medjichopf - Silvrettahütte - Garfiun
Unterkunftmöglichkeiten:Silvrettahütte

Drei schöne Tage in der Silvrettahütte am Touren mit Dina, Debi, Hebi und Hensen.

Aufstieg via Klosters durch das lange Tal Richtung SAC Hütte. Schnee hat es noch genügend, sogar der steile Erlenwald war angenehm zum steigen. In den Schattenhänge immer noch Pulverschnee. So machten wir eine Fahrt fast vom Sattel, runter kurz bis vor dem Erlenwald. Nochmaliger Aufstieg und weiter zur Hütte wo wir die schöne Terasse genossen. Die Hütte füllt sich immer mehr.

Am Morgen entschieden wir uns für eine Abfahrtsintensivere Tour. Aufstieg via Gletscher zum Gletscherchamm. Der Aufstieg war steil und lange. Dennoch freuten wir uns sehr auf die Abfahrt im Pulver. Hensen und ich stiegen noch auf den Gipfel. Aber die letzten Meter mit dem quergang liessen wir sein. Hüfthoher Altpulver liesen uns umkehren. Traumabfahrt mit kleinem Gegenanstieg zu den Medjichopf und die grosse Rinne runter. Ja, auch das hat sich gelohnt die von der Hütte gut ersichtliche Rinne zu Fahren :-). Der nochmalige Aufstieg im schon sehr heissen Wetter zur Hütte mit Vorfreude auf ein kühles Getränk.

Der Plan für den letzten Tag war auf den Piz Buin zu gehen und runter via Tuoi Hütte ins Tal. Dina ging es aber gar nicht gut. So ging ich mit ihr den direkten Weg nach unten Richtung Klosters. Natürlich nicht ohne die schöne Rinne die ich im Aufstieg erblickte :-) Abfahrt eine Mischung von Pulver und leichtem Sulz. Die Ziehstrecke für Snowboarder sicher nicht der Brüller, aber ok. Schön das wir mitfahren konnten vom einheimischen Bergführer Lippo.

Fazit: Schönes Gebiet mit viel Potential. Sah viele Rinnen :-)

Verhältnisse: Schnee momentan noch bis unten. Wir hatten Seil, Steigeisen, Pickel und Klettergurt dabei. gebraucht haben wir nix. Die Gletscher sind wegen dem wenigem Schnee gut zu erkennen. je nach Wetter, Route oder Verhältnisse können sich die Situationen schnell ändern.

Tourengänger: tricky

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 29432.gpx Gesamter Track

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»