Nebelrundtour auf das Schnebelhorn


Publiziert von CampoTencia Pro , 2. Januar 2009 um 20:47.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum: 2 Januar 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG   CH-ZH 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Strecke:Wolfsgrueb - Tössscheidi - Sennhütte - Tierhag - Schnebelhorn - Schindelberg - Hand - Schwämi - Wolfsgrueb
Kartennummer:Hörnli 1093, Ricken 1113

Der Wetterbericht hat's ja vorausgesagt: Hochnebel in der östlichen Schweiz. Aber ich wollte den Tag trotzdem für eine Rundtour zum höchsten Zürcher Berg nutzen, nur war ich sehr unschlüssig, ob ich die Schneeschuhe mitnehmen soll oder nicht. Leider habe ich sie zuhause gelassen, es lag bedeutend mehr Schnee als ich mir vorgestellt hatte.
Bei der Wolfsgrueb ob Wald ZH marschiere ich den verschneiten Weg zur Vorderen Töss hinunter. Bald merke ich, dass Vorsicht angebracht ist: es hat öfters Eis unter dem Schnee. Die Töss ist teilweise mit einer Eisschicht überdeckt und von den Nagelfluhfelsen hängen schon mächtige Eisgebilde herunter. Bei ein paar grösseren Eisfällen machen sich zwei Wagemutige bereit zum Eisfallklettern.
Nach der Tössscheide noch ein kurzes Stück rechts zur Bachscheidi, dann kommt der Anstieg zur Sennhütte bei der Hinteren Stralegg. Die vereisten Stellen machen mich langsam nachdenklich: werde ich es auf das Schnebelhorn schaffen?
Der Weg von der Sennhütte hinauf zu Tierhag ist erst kürzlich begangen worden, in den Trittspuren ist es eisig. Der "Nagelfluh-Weg" von Tierhag auf das Schnebelhorn ist stellenweise mit einer dünnen Eisschicht überzogen, ich entschliesse mich deshalb, auf dem Weg Richtung Schindelberghöchi weiterzumarschieren und das Schnebelhorn auf dem SE-Anstieg anzugehen. Es sieht fast gespenstisch aus: Nebel, Bäume mit Rauhreif überzogen und totale Stille.
Auf dem Gipfel macht meine Kamera nicht mehr mit. Mein Thermometer von VeloPlus zeigt etwa -7 Grad an. Ich nehme den Akku aus der Kamera und schiebe ihn in die Hosentasche. Hab mal irgendwo gelesen, dass das nützen soll. Aber es erweist sich dann als ziemlich umständlich, jedesmal Akku rein, Akku raus, wenn man ein Bild machen will. Am Schluss bleibt der Akku in der Hose.
Auf dem Weiterweg, vorbei am geschlossenen Restaurant Schindelberg, in Richtung Hand muss ich vorsichtig gehen: unter dem Schnee schön versteckt sind ganze Eisfelder! Und spätestens im Aufstieg zur Schwämi wünschte ich mir, ich hätte die Schneeschuhe mitgenommen. Es wäre definitiv weniger mühsam gewesen.

Tourengänger: CampoTencia

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 622.gpx GPS-Tracks: #1 Wolfsgrueb-Schnebelhorn, #2 Schnebelhorn-Wolfsgrueb

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»