Rund um Engistein und Oberwald - redone


Published by dani_ , 28 August 2015, 17h20.

Region: World » Switzerland » Solothurn
Date of the hike:28 August 2015
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SO   CH-BL 
Time: 2:45
Height gain: 650 m 2132 ft.
Height loss: 650 m 2132 ft.

Die Tour Rund um Engistein und Oberwald wollte ich gerne nochmal machen, aber schneller.

Ich verweise auf den Tourbericht vom 25.06.15 und beschränke mich auf die Abweichungen:

1) Vom Homberg bin ich diesmal nicht den Grat nach Südwesten abgestiegen, sondern sofort wieder zurück zur Homberglücke gegangen.

2) Beim Abstieg vom Fridlistolz habe ich auf den letzten 50 Hm eine andere Variante genommen. Statt direkt Richtung Norden sehr steil bin ich mehr westlich (Richtung Unterwald) abgestiegen und habe den Wanderweg statt auf 540 auf 570 Meter Höhe erreicht.

3) Nähe Rankbrünneli komme ich ja auf der unteren Strasse von Unterwald und muss auf die obere Strasse nach Ifenthal. Statt nun auf der unteren Strasse ganz abwärts zu laufen und nach der Spitzkehre wieder die Höhenmeter auf der oberen Strasse hochzulaufen, bin ich bei ca. 600m von der unteren Strasse nach links abgebogen. Dort hat es tatsächlich einen Verbindungsweg, der allerdings überwachsen und Nähe obere Strasse durch mehrere quer liegende Bäume etwas umständlich zu passieren ist. Sonst geht es aber tiptop auf dem Weg. Das restliche Gelände dort zwischen der unteren und der oberen Strasse ist sehr steil und unangenehm zu gehen.

Anmerkung Fridlistolz: Am Nordrand des Fridlistolz, wo er steil Richtung Wanderweg abfällt, gibt es viele Gemse. Wie auch beim letzten Besuch habe ich dort wieder welche angetroffen.

09:20  Ifenthal
09:35  Challhöchi
10:05  Homberg
11:15  Fridlistolz
12:01  Ifenthal

Ergänzung: Am 08.10.15 habe ich die Tour nochmals gemacht.
Diesmal bin ich vom Kamm zwischen Spittelberg und Schaubenweid direkt hoch Richtung Gipfel Homberg gezogen. Im steilen Wald gibt es Wegspuren. Den Grat des Hombergs erreichte ich in der Nähe des Gipfels. Das ist deutlich mühsamer als die Variante über Homberglücke.
Den Grat des Fridlistolz habe ich im Abstieg früher gen Westen verlassen (gleich nach dieser Stelle scharf links auf einen Pfad abgebogen). Über den Pfad bin ich auf eine Forststrasse gestossen. Diese Forststrasse führte hinunter zu p.591 Unterwald. Diese Variante ist angenehmer als dem Grat weiter zu folgen und später nach links abzubiegen.

15:50  Ifenthal
16:35  Homberg
16:50  Homberglücke
17:00  Hornflue
17:25  Naturfreundehaus
18:00  Fridlistolz
18:55  Ifenthal

Hike partners: dani_


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Post a comment»