Krück and hike: St. Iddaburg


Published by ossi , 3 August 2015, 11h16.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 2 August 2015
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TG   CH-SG 
Height gain: 200 m 656 ft.
Height loss: 340 m 1115 ft.
Route:Gähwil-Nord-Brunwald-St.Iddaburg-Hüttenstetten-Fischingen
Access to start point:Bus ab Wil
Access to end point:Bus ab Fischingen
Maps:1093

Natürlich gibt es als Freund gepflegter T6-Touren bei diesen Verhältnissen lohnendere Ausgangspunkte als Gähwil im unteren Toggenburg. Immerhin schaffen die aktuellen körperlichen Bedingungen eine einmalige Gelegenheit, bisher unbekannte Ecken zu entdecken; auch nicht schlecht.

Von Gähwil führen verschiedene Routen auf den Aussichtspunkt St. Iddaburg. Die direkte Linie ist in 45 min geschafft, der Umweg dauert 1.25 Stunden. Wer im grösseren Stil verletzt ist und das versehrte Bein nicht belasten kann, wählt vorzugsweise die Asphaltvariante und steigt über dieselbe ab.

Meine Voraussetzungen sind bereits etwas günstiger. Ich wähle die Route über Vordernord-Nord nach Brunwald und folge erst im Schlussanstieg der Strasse. Die Strecke bewegt sich weit jenseits der Todeszone, doch mit Krücken sind einige Passagen auf Singletrails nicht ganz ohne. Diese kurzen Abschnitte fühlen sich besser an, wenn man das verletzte Bein absetzen kann. Im Schlussanstieg führt ein interessanter Pfad unter Felsen und über einem Abgrund hindurch direkt zur Lourdesgrotte: Ein Ort der Einkehr, bevor man sein Sportgerät auf der tumultösen Gipfelplattform zwischen Autos, Töffs und Fahrädern versorgt.

Der Abstieg auf einem Singletrail bis Hüttenstetten eignet sich wieder eher für belastungsfähige Extremitäten, ab Hüttenstetten kann man auf Asphalt schwungvoll zur Strasse nach Fischingen hinuntergleiten. Die letzten 20 min der Strasse entlang sind nicht mehr sonderlich erhebend, der Abstieg im oberen Teil entschädigt aber für die Unannehmlichkeiten.

Tour im Alleingang.

Hike partners: ossi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

WoPo1961 Pro says:
Sent 3 August 2015, 16h20
Ossi goes Krücke??!!!
Doch nicht etwa bei Ossi`s berühmt berüchtigten T6-Touren passiert? Der Schweizhutträger wünscht auf jeden Fall äußerst gute Besserungen und für ein- zwei- oder dreimal weiterhin allerfeinste T1-Beschäftigung :-)
Grüße aus Flachlandhausen
WoPo

ossi says: RE:
Sent 3 August 2015, 18h24
Danke für Deine Genesungswünsche! Das Ganze ist beim Überklettern eines Baumstamms im T2-Gelände passiert. Tja, was will man da machen...

LG
ossi

maxl says: RE:
Sent 3 August 2015, 18h29
das beste drauß!

So wie oben offenbar ganz gut gelungen!!:)

Gute Besserung!!!

ossi says: RE:
Sent 3 August 2015, 18h32
Danke.

...und wenn mir die Beine abfallen, dann roll ich eben hoch...

MichaelG says:
Sent 4 August 2015, 09h38
saublöd, wenn man in Zeiten der meisten Aktivitäten so ausgebremst wird... Gute Besserung!

ossi says: RE:
Sent 4 August 2015, 21h55
Danke. Die Heilung ist ja zum Glück absehbar. Deshalb fällt es mir momentan auch recht leicht, ich lerne nun einfach neue Gegenden kennen.

LG
ossi


Post a comment»