Grosser Mythen - Grosser Andrang


Published by Domino , 17 November 2014, 19h50. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:12 October 2014
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Mythengruppe   CH-SZ   Alptaler Berge 
Time: 7:30
Height gain: 1503 m 4930 ft.
Height loss: 1503 m 4930 ft.
Route:Schwyz, Holzegg, Kehre 22, Mythenmatt, Rot Grätli, Grosser Mythen, Holzegg, Zwüschet Mythen, Schwyz
Access to start point:PW oder cff logo Schwyz
Access to end point:PW oder cff logo Schwyz
Maps:Ibergeregg 1152

Heute gilt es, der Nebelsuppe zu entfliehen. Zu diesem Zweck statten wir dem Kanton Schwyz einen Besuch ab.

Von Schwyz gelangen wir auf dem Wanderweg durch den Tschütschiwald und via Hasli auf die Holzegg, welche von Brunni her bequem mit der Seilbahn erreichbar ist. War es im Nebel noch feucht-warm, herrscht hier ideales Wanderwetter, was zahlreiche Wanderer anlockt.

Wir reihen uns in den Gipfelstrom ein und streben der Kehre No. 22 zu, wo wir die offizielle Route verlassen und linkerhand entlang vager Spuren den Schafweg erreichen. Etwas aufwärts zuerst, dann horizontal über steiles Gras, bis er bald seil-/kettenversichert bergab führt. Wir umgehen t.w. etwas ausgesetzt die Südwand des Grossen Mythen. Steil liegt nun die Mythenmatt vor uns. Im oberen Teil, unterhalb der Tannen finden wir den geeigneten Rastplatz fürs Zmittag - Sonne und Top-Aussicht inklusive.

Schnell ist nun das Rotgrätli erreicht, auf dem wir in einfacher Kraxelei den Gipfel erklimmen. Es trifft uns schier der Schlag ob des Getümmels und wir verzichten auf das Gipfelkreuz, denn dieses ragt aus einer Menschentraube empor. Schliesslich finden wir etwas abseits doch noch ein einigermassen ruhiges Plätzchen. Herrlich, Dessert essen und Panorama geniessen! Die Bergdohlen sind hier sehr zutraulich, hüpfen sie doch auf unsere Schuhspitzen und Hosenbeine und landen schliesslich auf der Hand, um etwas Studentenfutter zu erhaschen.

Bis Holzegg gestaltet sich der Abstieg im allgemeinen Abwärtsstrom eher mühsam, dann zweigen wir ab gegen Zwüschet Mythen und steigen via Günterigs talwärts.

Eine herrliche Geburtstags-Herbsttour auf einen vorzüglichen Aussichtsgipfel. Der Schafweg ist sehr abwechslungsreich und sicher auch während des Bergfrühlings ein Leckerbissen.


Hike partners: Aemmitauer, Domino


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5 AD II
8 Jul 12
2x Mythen for Beginners · tricky
T6
13 Jul 18
4x Mythen, aber zack zack · tricky
T5+ III
31 Oct 15
Mythen-Trilogie · carpintero
T6
24 Jun 17
Mythen-Trilogie im Nebel · Tzimisce
T5 II
28 Sep 12
Mythentrilogie spontan · Rhabarber

Post a comment»