Rhein-Etappe 2: Vom Oberalppass nach Liechtenstein


Published by SCM , 19 October 2014, 18h17. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Grisons » Hinterrhein
Date of the hike:18 October 2014
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR   FL 
Time: 6:30
Height gain: 670 m 2198 ft.
Height loss: 2320 m 7610 ft.
Route:130.1 km

Unserem langfristigem Projekt, den Rhein mit dem Mountainbike von der Quelle bis zur Mündung abzufahren, fehlte ein wichtiges Teilstück. Nach der Wanderung über den Rossbodenstock zum Lai da Tuma und der Fahrradtour von Liechtenstein nach Mainz fehlte uns noch die Ettape vom Oberalppass über Disentis, Ilanz, Chur nach Liechtenstein.

Oberalppass --> Disentis (L)
Gestartet sind wir direkt auf dem Oberalppass und folgten dem EuroVelo 15, einem europäischen Radweg der bis nach Rotterdam führt. Der Radweg führt über Taschamut und Rueras auf der normalen Passstrasse stetig bergab bis nach Sedrun. Ab Sedrun wird die Strasse deutlich flacher, aber nach wie vor führt der Radweg über die Passstrasse. Glücklicherweise sind an diesem schönen Samstagmorgen noch nicht viele Autofahrer anzutreffen.

Disentis --> Ilanz (WS)
In Disentits zweigt der Radweg von der Hauptstrasse ab und führt über den Bahnhof hinunter zum Rhein. Anschliessend folgen wir dem Rhein an seinem linken Ufer und fahren dann wieder über den Rhein um an den Häusern bei Disla vorbei zu fahren. im weiteren Verlauf führt der Radweg in leichtem Auf und Ab über Schotterweg bis nach Pardomat. In Surrein verpassen wir eine Abzweigung und verlassen so aus Versehen den Radweg, was dazu führt, dass wir unsere Mountainbikes über ein ausgetrocknetes Flussbett tragen müssen, um wieder auf den Radweg zu gelangen. Nach Surrein fahren wir an Trun vorbei und schliesslich über Tavanasa nach Illanz, das wir nach 55 zurückgelegten Kilometern erreichen.

Ilanz --> Chur (WS)
Nach der Mittagspause in Ilanz geht es weiter Richtung Chur. Kurz nach Ilanz, bei Castrisch beginnt eine längere Steigung von ca 240 Höhenmetern bis zu einer kleinen Passhöhe hinter dem Dorf Carrera. Von dort geht es wieder bergab nach Versam und dann steil in einigen Kehren hinunter zu einer Brücke über einen schluchartigen Rheinzufluss. Nach der Brücke geht es wieder ein wenig bergauf, durch einige Felstunnel hindurch und dann schliesslich wieder bergab bis nach Bonaduz. Nach Bonaduz überqueren wir nochmals den Rhein und erreichen schliesslich Reichenau, wo Vorder und Hinter Rhein zusammenfliessen. Nun folgt die letzte Steigung der Tour hinauf nach Tamins. Das Dorfzentrum wird durchquert und anschliessend fahren wir immer leicht abwärts über Felsberg nach Chur, das wir am späten Nachmittag erreichen.

Chur --> Liechtenstein (L)
Ab Chur wird der Radweg dann deutlich flacher. Zuerst fahren wir durch die Vororte von Chur und anschliessend mal mehr oder weniger direkt am Rhein entlang bis nach Landquart. Mittlerweile ist es schon fast Abend und das Tageslicht nimmt deutlich ab. Wir entscheiden uns für die letzten Kilometer nicht mehr den Radweg, der über Malans, Jenins und Fläsch führen würde, zu benutzen, sondern auf der Landstrasse direkt nach Maienfeld zu fahren. Nach einer letzten Stärkung beim Bahnhof in Maienfeld fahren wir weiter nach Bad Ragatz und von dort auf den Rheindamm. Die letzten 15 Kilometer legen wir dann im Eiltempo auf dem Rheindamm zurück, um noch vor dem Einbruch der Nacht das Ziel zu erreichen.

Wie bei allen meinen Tourenberichten bezieht sich die benötigte Zeit auf die reine Zeit in Bewegung gemäss meinem GPS Logger.

Hike partners: SCM, melo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»