COVID-19: Current situation

Kreuzjoch (2261m)


Published by SCM , 24 June 2014, 17h38. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike:20 June 2014
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 7:15
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 40 m 131 ft.
Route:17.6 km

Als wir heute Morgen aus dem Fenster schauten waren wir nicht wirklich begeistert vom Wetter. Der Himmel war stark bewölkt und immer wieder fing es leicht an zu regnen. Deshalb entschieden wir uns für eine einfache Wanderung.

Fulpmes --> Galtalm (T1)
Wir starten in Fulpmes und gehen als erstes zur Talstation der Kreuzjochbahn. Von dort führt der markierte Wanderweg Richtung Fronebenalm und der Mittelstation der Kreuzjochbahn (Bruggeralm). Der grösste Teil des Weges folgt der Forststrasse, doch den letzten Teil können wir auf einem Wanderweg abkürzen.

Bei der Fronebealm folgen wir dem Wegweiser zur Bergstation der Kreuzjochbahn. Weiterhin führt der Wanderweg entlang der Forststrasse. Kurz vor Mittag erreichen wir so die Galtalm.

Galtalm --> Kreuzjoch und Krinnenköpfe (T2)
Nach einer kurzen Pause auf der Galtalm folgen wir dem rot markierten Wanderweg zur Bergstation der Kreuzjochbahn. Der Weg wird nun interessanter, da er nicht mehr länger der Forststrasse folgt, sondern steil bergauf führt. Leider wird aber das Wetter immer schlechter und immer wieder fallen einzelne Regentropfen. Deshalb sind wir froh, als wir gegen 13:00 die Bergstation erreichen.

Wir entscheiden uns gleich weiter zum Gipfelkreuz zu gehen, bevor das Wetter noch schlechter wird. Das Gipfelkreuz ist schnell erreicht. Aber wir können nicht wirklich viel von dem schönem Bergpanorama sehen, da es einfach zu viele Wolken und Nebel hat. Deshalb steigen wir nach kurzer Zeit schon wieder ab und wärmen uns im Restaurant bei der Bergstation auf.

Nach der Rast im Restaurant entschliessen wir uns dafür unser Glück beim Aussichtspunkt Stubaiblick zu versuchen. Das Wetter ist ein wenig besser, aber viel können wir auch dort nicht sehen. Auf dem Weg zurück zur Bergstation besteigen wir noch schnell die Krinnenköpfe, die direkt am Weg liegen.

Um unsere Knie zu schonen und fit für die lange Biketour am nächsten Tag zu sein, verzichten wir auf den Abstieg bei Nebel und nehmen die Seilbahn zurück nach Fulpmes.

Hike partners: SCM, melo, muro99, zora56


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»