COVID-19: Current situation

Skitour von Haggen zur Weitkarspitze


Published by Gipfelstürmer & Bergrebell Ötzi II , 13 February 2014, 18h58.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike:13 February 2014
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 1 days 6:30
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Access to start point:Mit Zug nach Mittenwald, mit Auto nach Haggen
Access to end point:Mit Auto von Haggen nach Garmisch
Accommodation:Dortmunder Hütte

Am 13.02.14 um 06.01 fuhr ich mit dem Zug von Garmisch nach Mittenwald. Dort holte mich mein Tourenkamerad Thomas mit seinem Auto ab. Wir fuhren nach Haggen im Sellrain.

Kurz nach 07.30 Uhr brachen wir auf. Zunächst ging es recht flach im Kraspestal aufwärts.

Dann kamen wir an eine Bachrinne, die eine Stelle aufwies, die nur schwierig mit Skiern zu überwinden war. Während Thomas die Ski trug, konnte ich sie mit Skier bewältigen.

Hinter dem Bacheinschnitt wurde das Gelände wieder flach. Wir stiegen links einen steileren Hang auf. Weiter rechts hinter einem felsigen Rücken hätten wir in einem flacheren Tal bequemer aufsteigen können, was uns allerdings erst später klar wurde.

Die letzten Meter des Hanges musste ich meine Skier tragen, da ich keine Harscheisen bei mir hatte.
Währenddessen ging Thomas unverdrossen weiter u. gewann einen beachtlichen Vorsprung.

Durch einen zweiten Einschnitt zwischen Felsen (da fließt auch ein Bach unter dem Schnee) ging es steil hindurch. Dahinter wird das Gelände wieder flach.

Inzwischen war Bewölkung herangezogen, die die Sonne bedeckte. Ich übersah in diffusem Licht die Spur von Thomas, spurte dann selbst. An einer Stelle, von der man die Weitkarspitze gut sehen kann, bog ich nach rechts in flaches Gelände ein, das auf beiden Seiten nur wenige Meter von Erhebungen überragt wird. Dahinter wanderte ich über einen ebenen Bereich bis zum Beginn der Gipfelflanke, die im unteren Bereich langsam ansteigt, nach oben hin aber deutlich steiler wird.

Thomas kam mir von oben schon mit Skiern entgegen. Es war kalt u. er wollte deshalb nicht so lange auf mich warten. ca. 10m unter dem Gipfel machte ich Skidepot. Ich hielt mich nur wenige min. auf dem Gipfel auf.

Ich erlebte dann eine weite Abfahrt nach Haggen, da das Gelände oft recht flach ist.

Thomas war inzwischen eingekehrt u. erfreut, als ich endlich an seinem Auto angekommen war.

Er fuhr mich freundlicherweise nach Garmisch zurück.






Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»