Unterwegs vom Virgental ins Umbaltal


Published by morphine , 14 January 2014, 21h28.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Venedigergruppe
Date of the hike:18 October 2013
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 300 m 984 ft.
Height loss: 300 m 984 ft.
Maps:Alpenvereinskarte Nr. 36 Venedigergruppe 1:25000

Herbstchillen

Vor der für den nächsten Tag geplanten Hochtour auf den Hohen Eichham war heute nochmals entspanntes Abhängen in Talnähe angesagt. Die überschaubaren Wanderungen sollten aber auch ein wenig dem Auskundschaften von Weg und Bedingungen dienen.

Zunächst fuhr ich mit dem PKW von Wallhorn im Virgental hinauf zum "Bodenalm Parkplatz". Von dort folgte ich dem breiten Almweg bis zu dem Punkt, wo nach rechts die Abkürzer auf schmalem Weg in Richtung Bodenalm beginnen. In dieser Gegend ergaben sich schöne Blicke in Richtung Malhamgruppe und auf die nahe Kreuzspitze.

Zurück im Tal fuhr ich noch kurz hinauf zum Weiler Bichl. Von diesem Hügel oberhalb von Prägraten hatte ich einen schönen Blick in den Talschluss des Virgentals bei Hinterbichl und hinauf in die Lasörlinggruppe.

Zum Schluss wanderte ich von Hinterbichl die Isel entlang bis zur Pebellalm unterhalb des Wasserschaupfades Umbalfälle.

Hierzu ging es links vorbei am Gasthof  "Niederrhein" und über eine Brücke in den Wald zum südlichen Ufer der Isel. Zunächst nach links, wendete sich der Weg schon bald rechts herum und verlief nun genau nach Westen durch Wald und Wiesen (vorbei an schönen Wasserfallstufen), bis er erneut über eine Brücke die Isel überquerte und so den breiteren Weg zwischen Ströden und Pebellalm erreichte.

Hier, im unteren Umbaltal, ging es nun beständig ansteigend  taleinwärts. Bald erreichte ich einen Aussichtspunkt mit schönem Tiefblick zur schluchtartig eingeschnittenen Isel. Wenige Gehminuten später war ich bei der Islitzer- und der direkt gegenüberliegenden Pebellalm angekommen.

Über dem Tal und den Wasserfallkaskaden weiter oben hatte sich ein kalter ungemütlicher Schatten gelegt. Die Sonne erreichte um diese Jahreszeit schon längst nicht mehr den Talboden. Deshalb verweilte ich nicht lange. Ich bog bei der Pebellalm nach links ab und stieg nach Osten über eine höher gelegene Wiese (Hinterglobitz´n) südlich um den P. 1589 herum. Anschließend ging´s wieder durch den Wald steil zur Isel hinunter. Nach erneuter Überquerung einer Brücke befand ich mich nun wieder auf dem breiten Weg, der nach Ströden führte. Diesen hintersten Weiler des Virgentals erreichte ich bei schönem nachmittäglichen Sonnenschein. Buntes Herbstlaub und weite Wiesenflächen mit pausierenden Schafen darauf  prägten hier die Gegend.

Schon bald folgte ich der rumpeligen Talstraße zurück nach Hinterbichl. 


Fazit:

Schön war´s.

Hike partners: morphine


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»