COVID-19: Current situation

Vorder- und Mittler Goggeien


Published by carpintero , 15 September 2013, 16h37.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:13 September 2013
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock 
Time: 5:15
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:Stein SG - Badhus - Dürrenbach - Vorder Goggeien - Mittler Goggeien - Dürrenbach - Badhus - Wier - Stigenrain - Stein SG
Access to start point:PW bis Stein SG (Parkplatz bei der Kirche)
Maps:1134 (Walensee)

Vom Parkplatz in Stein SG starte ich auf dem markierten Weg Richtung Vorder Höhi. Der Weg führt entlang des Dürrenbachs, welcher nach den letzten Regenfällen ziemlich viel Wasser führt. Auch der Weg ist nass und an vielen Stellen fliessen kleine Bäche daüber. Nach einiger Zeit erreiche ich die Abzweigung Richtung Jöggelisberg. Die Weide oberhalb des Waldstücks ist nass und lehmig. Ich erreiche den Goggeien-Hauptsattel und nehme dort eine kleine Stärkung zu mir. Trotz der Nässe und der lehmigen Schuhe beschliesse ich den Grat zum Schär-Nordgipfel zu besteigen, soweit es geht. Die erste Felsstufe lässt sich dank Legföhren und guten Griffen trotz der vorherrschenden Verhältnisse überwinden. Nach kurzer Zeit erreiche ich die Schlüsselstelle, eine etwa 3 m hohe Felsstufe, die erklettert (III) oder südöstlich umgangen werden kann (T6). Ich beschliesse aufgrund der Nässe umzukehren und steige wieder zum Hauptsattel ab.

Auch der Aufstieg zum Mittler Goggeien durch die Südostflanke (Bild von ossi) verschiebe ich wegen der Nässe und des Nebels auf ein anderes Mal. Auf dem Weg zum Vorder Goggeien bemerke ich, dass mein Pickel verschwunden ist. Vermutlich ist er, wie auf der Tour *Rotberg und Schär-Südgipfel, an einer der Legföhren hängen geblieben. Ich quere durch die schiefrige Runse zum Sattel zwischen den Gipfeln des Goggeiens. Inzwischen ist die Runse wieder mit einem Drahtseil gesichert, was ich bei dieser Nässe zu schätzen weiss. Auf dem Gipfel des Vorder Goggeiens halte ich Mittagsrast und plaudere ein wenig mit einem anderen Berggänger. Er hat offenbar meine Umkehr am Schär-Nordgipfel mit dem Feldstecher beobachtet. Nach dem Eintrag im Gipfelbuch steige ich über den Nordostgrat auf den Mittler Goggeien. Es hat zwar inzwischen etwas aufgeklart, doch die Wolken hängen immer noch tief und ich steige durch die nasse Nordwestflanke ab. Diese Route führt durch den gut gestuften Hang und umgeht die mit einem Fixseil ausgerüstete Felsstufe und die schiefrige Runse. Beim Hauptsattel deponiere ich den Rucksack und steige nochmals auf dem Grat Richtung Schär-Nordgipfel auf. Nachdem ich den Pickel etwas unterhalb der Schlüsselstelle geborgen habe, steige ich wieder zum Hauptsattel ab und erreiche via Jöggelisberg und Badhus die Fahrstrasse und kehre nach Stein SG zurück.


Hike partners: carpintero


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»