COVID-19: Current situation

Cavistrau Grond, Pign und Piz Tumpiv


Published by Schlomsch , 27 August 2013, 20h52.

Region: World » Switzerland » Grisons » Surselva
Date of the hike:21 August 2013
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Mountaineering grading: AD
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   Bifertengruppe 
Time: 10:45
Height gain: 2200 m 7216 ft.
Height loss: 2700 m 8856 ft.

Schöne Tour auf die Brigelser Hörner - die höchsten Gipfeln der Glarner Alpen, die *nicht* im Kanton Glarus liegen.
 
Leider keine ideale Tagestour mit dem ÖV: Ab Brigels fährt der letzte Bus unter der Woche bereits 18:10, an den Wochenenden 18:45. Das Zeitfenster ab Brigels beträgt heute zurück nach Brigels 9h, ins Tal nach Tavanasa 12h.
 
Abmarsch um 9:10 ab Brigels Sogn Giacun. Mein erstes Ziel Tschengn Dadens Sut steht bei Punkt 1411 auf dem Wegweiser nach links und dem nach rechts, beide ohne Zeitangaben. Ich nehme den Weg nach links, in der Annahme, dass der direkte Weg ab Punkt 1471 noch existiert. Falsch! Der Wanderweg führt der Strasse entlang bis zur Plaun da Plaids, und von da zurück nach Tschegn Dadens Sut. Mein enger Zeitplan gerät bereits ins Wanken.
 
Vor Tschegn Dadens Sut ist meine Geduld mit den Wanderwegen aufgebraucht. Bei Punkt 1724 steige ich  weglos direkt dem Wald entlang nach Tschegn Dadens Sura, dann weiter ins Val Dadens, immer in der Nähe des Bachs. Vor Punkt 2437 stösst man so auf erste Wegspuren, aber erst ganz hinten im Tal werden die Spuren durchgängig.

Die Wegspuren erreichen den Tumpiv-Ostgrat oberhalb von Punkt 2468, und führen weiter den Grat hoch. Der Tumpiv-Gletscher zeigt in diesem Jahr kaum Blankeis, also den Grat zeitig auf etwa 2850m verlassen und zum Gletscher queren. Bei genügend Schnee durch die Schuttrinne unmittelbar südöstlich des Tumpiv-Gipfels, sonst zwischen Punkt 3058 und Piz Tumpiv auf den Grat.

Selber bin ich durch die Felsen links der Schuttrinne geklettert, was ich nicht empfehlen kann: Die Felsen sind bei weitem nicht so stabil, wie sie aussehen. Dadurch brauche ich auch hier länger als geplant. Vom Südostgrat dann in einfacher Kletterei zum Tumpiv-Gipfel; die III-er Stelle kurz vor dem Gipfel ist mit einem Fixseil entschärft.

Vom Piz Tumpiv über den Verbindungsgrat zum Cavistrau Pign. Die Grattürme zu Beginn werden südseitig umgangen. Dort wo der Grat erstmals ansteigt, wechselt man auf die Nordseite, wo ebenfalls ein gutes Stück des Grates umgangen werden könnte. Ich benütze die Nordseite nur kurz, da die nördlichen Felsen mit Schnee und Wassereis überzogen waren, sonst immer auf dem Grat, wo im obersten Teil zwischen II und III geklettert wird. Im Abstieg habe ich den obersten Teil südseitig umgangen, was viel schneller geht.

Vom Cavistrau Pign in Gehgelände hinunter in die Cavistraulücke, dann über den schönen Grat zum Cavistrau Grond. Schwierigkeiten bietet da nur der Grateinschnitt unmittelbar vor dem Gipfel. Auf dem Vorgipfel stecken 3 stabile Schlaghaken, an denen ich das mitgebrachte Seil einhänge und etwa 4m nach Norden abklettere. Das Seil ist nur im Abstieg hilfreich, da von oben die Übersicht fehlt. Zum Hauptgipfel dann direkt über den Grat. Die Strecke vom Vorgipfel zum Hauptgipfel darf ich dann noch einmal üben, da ich beim ersten Mal die Kamera im Rucksack auf dem Vorgipfel zurückgelassen habe ;)

 Vom Cavistrau Grond dann alles wieder zurück. Die Summe aller Fehlerchen (falscher Wanderweg, Kletterei statt Schneerinne am Piz Tumpiv, alles über den Grat am Cavistrau Pign, 2x vom Vorgipfel zum Caivstrau Grond) führt schliesslich dazu, das ich den 18:10 Bus nicht mehr schaffe. Also mühsamer Abstieg nach Tavanasa auf den 20:08 Zug.

Fazit: Imposante Tour in geologisch interessantem Gelände. Bei optimalen Verhältnissen und ohne "Verhauer" auch in 9h machbar; also knapp ÖV-tauglich.

Hike partners: Schlomsch


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD III
1 Aug 08
Brigelserhörner · greuter matthias
AD III
T6 AD III
T5 AD III
D III

Comments (3)


Post a comment

Sputnik Pro says: Grossartige Solotour!
Sent 27 August 2013, 21h15
Gratuliere dir zur Solotour auf den phantastischen Cavistrau Grond... und natürlich zur doppelten Begehung der Scharte beim Vorgipfel.

Viele Grüsse,

Sputnik

Schlomsch says: Vielen Dank.
Sent 27 August 2013, 21h31
Und vielen Dank für Eure Berichte, denn nur deswegen habe ich ein Seil mitgenommen, und bin so völlig stressfrei 2x beim Cavistrau Grond durchgekommen :-)

Gruss Schlomsch

TeamMoomin says: Eine tolle
Sent 27 August 2013, 22h29
Tour mit schönne Fotos habe ich mir auf meine immer länger werdende Wunschliste geschrieben, merci für die Inspiration!

Lg Oli und Moomin


Post a comment»