Schmales Südrippli ohne Gschwellti zum Frühstück


Published by ossi , 30 July 2013, 22h08.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:28 July 2013
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: IV (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Alpstein   CH-SG 
Route:Roslenalp-Sattel K III/K IV- Schmales Südrippli- alles wieder zurück
Access to start point:Übernachtung Roslenalp (nur am SA)
Maps:Kletterführer Alpstein oder Plaisir Ost

Eine kleine Tour darf es noch sein, bevor wir uns wieder in die Niederungen unseres Daseins begeben...

Wahrlich! Die Tour über das Schmale Südrippli am dritten Kreuzberg darf als kletteröses Gourmethäppchen bezeichnet werden: Für den Schwierigkeitsgrad kriegt man hier ein ganz spezielles Erlebnis geboten, das man nur schwer in Worte fassen kann: Ich lass es deshalb besser bleiben. Müsst halt selber hoch und gucken...

Zustieg (T5): Von der Roslenalp kurz auf dem Wanderweg Richtung Mutschen, dann die gut sichtbare Wegspur verfolgen hinauf in die Scharte K III/K IV. Der oberste Abschnitt zur Scharte ist steil, doch der Fels von losem Material befreit und man findet auch einige Haken zum Sichern (T5,I). Ist man erstmal in der Scharte angelangt, kann man das Schmale Südrippli nicht mehr verfehlen.

Schmales Südrippli (IV-): vier Seillängen in festem Fels bei guter Absicherung (II, III, IV-,II) . Zusätzliche Absicherung (Schlingen, Keile, Freunde) relativ einfach möglich. Wegen der einzigartig ausgesetzten Exposition sollte man trotz der geringen Schwierigkeiten den erforderlichen Grad sicher klettern können. Einmalig originelle Routenführung, deshalb auch dem fortgeschrittenen Klettergaumen zum Kosten empfohlen.

Abstieg (T5): Durch die Rinne neben dem Südrippli bis zum Sattel K III/K IV. Es sind einzelne Haken zur Sicherung vorhanden. Die Rinne ist auch schon recht gut von losem Material gesäubert, dennoch ist bei mehreren Seilschaften im Abstieg etwas Vorsicht geboten. Vom Sattel K III/K IV wieder hinunter zur Roslenalp (wie Zustieg, T5).

Tour mit Martin, hat uns sehr gut gefallen.

Hike partners: ossi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4 V-
T6 II
T6 III
26 Aug 08
Kreuzberge II bis IV · Alpin_Rise
T5 IV
T5 II
18 Aug 13
III. Kreuzberg 2020m · Bolivar

Comments (1)


Post a comment

tricky says: Nachholbedarf
Sent 24 September 2013, 23h05
Schon lange ein Wunsch, aber bis jetzt noch nie einen Fuss zu den Kreuzbergen gesetzt. Nach deinem schmackhaften Bericht möchte ich das unbedingt nachholen :-)


Post a comment»