COVID-19: Current situation

Pollux 4092m - Bike n' Hochtour...


Published by Amortis , 26 July 2013, 23h41.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:13 July 2013
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Mountain-bike grading: AD - Technically demanding
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Time: 4:30
Height gain: 450 m 1476 ft.
Height loss: 450 m 1476 ft.
Access to start point:Zermatt - Bergstation Klein Matterhorn
Access to end point:Bergstation Klein Matterhorn - Breithornplateau - Schwarztor - Pollux
Maps:LK 1348

Da mein Tourenpartner Frank noch am Morgen bis 9:00 Uhr in Zermatt arbeiten musste, entschlossen wir uns für eine kurze aber nette Tour auf den Pollux. Damit die Tour noch etwas Polysportiv wurde, nahmen wir unsere Fahrräder mit bis zum Trockenen Steg, denn die Abfahrt nach Zermatt sah heiss aus.

Wir nahmen die Gondelbahn bis zum Klein Matterhorn und starteten von der Bergstation auf unsere Tour. Am Breithorn herrschte schon viel Verkehr, was für die Jahres- und Uhrzeit nichts ungewöhnliches war. Ziemlich zügig nahmen wir unseren Weg via Breithornplateau in Richtung Schwarztor bzw. Pollux unter die Füsse. Der Schnee auf dem Gletscher war noch ziemlich hart und griffig, dadurch kamen wir super schnell voran. Unterhalb vom Pollux machten wir kurz eine Trinkpause und machten uns ready für den Aufstieg auf den Pollux.

Mit Steigeisen an den Füssen stiegen wir das Schneefeld auf der rechten Seite hoch, welches in ein Couloir führt das zum felsigen Grat führt. Über einfache Kletterei erreichten wir die Schlüsselstelle, welche durch Fixseile (Taue) massiv entschärft wurde. Die Routenfindung im allgemeinen ist erstens ziemlich logisch und zweitens ziemlich ausgetreten von den Steigeisen - einfach den Kratzspuren im Fels folgen ;-). An den Fixseilen kanns schon mal Stau geben wenn viel los ist am Gipfel. Zum Glück war an diesem Tag nicht viel los und wir konnten nach einer absteigenden Gruppe direkt weiter zum Madonnagrat. Nach der kurzen Kletterstelle gelangten wir auf den Grat zum Gipfel, wo eine lebensgrosse Blechmadonna steht. Nach einer kurzen Fotosession, stiegen wir in wenigen Minuten über den perfekten Schneegrat bis zum Gipfelplateau. Die Aussicht von dort oben ist herrlich!

Alleine genossen wir bei Windstille und angenehmen Temperaturen den Gipfel über eine halbe Stunde, bevor wir uns wieder zurück an den Abstieg machten. Im Anschluss stiegen wir in ähnlich zügigem Tempo wie beim Zustieg über die Aufstiegsroute zurück zum Breithornplateu respektive zur Bergstation Klein Matterhorn. Für die Tour bis hierhin brauchten wir inkl. Pausen lediglich 4 Stunden 30 Minuten, deshalb eingete sich die Tour perfekt für den angebrochenen Tag :-)

Wir liessen uns mit der Bahn zum Trockenen Steg shuttlen, wo bereits die deponierten Bikes bereitstanden! Die Abfahrt über den super flowigen Singletrail nach Zermatt war ein wahrer Genuss! Es hat lediglich 2-3 Stellen über welche wir das Fahrrad kurz tragen mussten.

Zurück in Zermatt liessen wir den Tag mit einem Kaffee ausklingen und planten bereits unsere nächsten Touren...

Tour mit Frank

Hike partners: Amortis


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4 F
PD III
3 Aug 13
BreithornCastorPollux · MatthiasF
F
AD II
15 Jul 16
Pollux · Sherpa
PD

Post a comment»