COVID-19: Current situation

Parrotspitze und Signalkuppe


Published by Erli , 26 July 2013, 19h08.

Region: World » Italy » Piemonte
Date of the hike:21 July 2013
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Time: 11:00
Height gain: 1450 m 4756 ft.
Height loss: 150 m 492 ft.
Access to start point:Anfahrt nach Alagna-Valsesia via PKW
Maps:Kompass Nr. 88 Monte Rosa 1:50000

Die Signalkuppe bildet den Eckpfeiler des Walliser Grenzkammes, der vom Matterhorn, über das Breithorn, die Zwillinge und Liskamm in westlicher Richtung verläuft und sich nun vom Gipfel der Signalkuppe nach Norden wendet. Die Signalkuppe, immerhin der fünfthöchste Gipfel der Alpen, bietet mit der Capanna Margeritha die höchstgelegene Schutzhütte Europas. Der Anstieg führt von der italienischen Seite ausschließlich über Gletscher; Grund genug, dem Berg einen Besuch abzustatten. 

Die Besteigung der Signalkuppe begann mit einem Mißgeschick: Da ich in Alagna am 20. Juli verspätet ankam, verpasste ich die letzte Bahn nach Punta Indren und verbrachte eine Nacht im Auto. Morgens am 21. Juli gegen 7.30 Uhr ging es dann mit der ersten Bahn (und zahlreichen Skifahrern) zur Bergstation Punta Indren auf 3.260 m, von dort zunächst über den Indrengletscher und ein (gesichertes) Felsband du erneut über Firn gegen 10.00 Uhr zur Rifugio Gnifetti (3.647 m). Der Weg über den östlichen Lisgletscher ist von der Hütte bereits gut einsehbar und wird häufig begangen. Ich folge der Hauptroute westlich am Balmenhorn vorbei zunächst in nördlicher Richtung. Kurz vor dem Entdeckerfelsen geht es über das Lisjoch weiter nordöstlich Richtung Signalkuppe. Zunächst überschreite ich um 15.00 Uhr die herrliche Firnschneide der Parrotspitze (4.432 m). Der Abstieg erfolgt über das Seeserjoch und dann mit letzter Kraft hoch zur Signalkuppe auf 4.554 m, die ich gegen 17.30 Uhr erreiche. Da die Tour ohne Hüttenübernachtung zusätzliche Höhenmeter und zudem den Anstieg in der Mittagshitze erforderlich machte, bin ich froh, in der Capanna Margherita einen Schlafplatz zu finden und verschiebe die Besteigung der übrigen Gipfel des Monte Rosa auf den folgenden Tag. 

Hike partners: Erli


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»