COVID-19: Current situation

Cheibehore und Strüssligrat


Published by beppu , 23 July 2013, 21h27.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:21 July 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 4:45
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 310 m 1017 ft.
Route:Chrindi, Vorderstocken, Cheibehore, Oberstockesee, Oberstocke, Strüsslligrat, Stockhorn
Access to start point:PW bis Erlenbach, Seilbahn bis Chrindi
Access to end point:Seilbahn bis Erlenbach, PW
Maps:Schweiz Mobil

Heute gibt es eine Sonntagstour, also nicht zu anstrengend, sonst bin ich am Montag im Eimer, das gibt dann jeweils einen Tag der nie vergehen will. Ich wähle eine Wanderung im näheren Gebiet.
Wir fahren zeitig nach Erlenbach, damit es bestimmt auf die erste Gondel reicht. Erstens wegen den Wolken die am Nachmittag aufziehen werden, zweitens der vielen Leute wegen. Wir gondeln also mit der ersten Fahrt rauf, die grosse Kabine ist proppenvoll. Bei der Mittelstation Chrindi steigen wir aus und halten uns gleich links auf den Wanderweg nach Vorderstocken. Das Wetter ist wunderschön, alle andern Leute gehen entweder zum See runter oder fahren aufs Stockhorn hinauf. Unser Weg biegt bei der Alp Vorderstocken nach rechts ab, Richtung Cheibenhorn. Der Aufstieg aufs Horn ist sagenhaft schön, Die Blumenpracht im Morgentau, die prächtige Aussicht und die Ruhe. Es ist nur ein kurzer Aufstieg. Oben verweilen wir einige  Zeit um die Rundsicht zu geniessen. Im Abstieg kann ich die Blumen von der anderen Seite bestaunen und stelle fest, sie sind genau gleich schön. Wir steigen bis zum Oberstockensee ab.
 Ich kanns nicht in Worte fassen! Blauer Himmel, Alphütten mit weidenden Kühen und im ganzen Kessel vom Oberstockensee widerhallen Alphornklänge. Diese Stimmung geht mir unter die Haut, sowas hätte ich hier nie erwartet. Wir sind bis jetzt ganz alleine unterwegs, und das bloss zwei Kilometer neben einer Seilbahn die die Leute zu Hunderten auf den Berg hinaufbaggert.
Am See angekommen ist es dann vorbei mit der Einsamkeit. Bis zur Alphütte Oberstocken ergeben sich doch etliche Gelegenheiten das Wort Grüezi hervorzukramen.
Nach einer Erfrischung, mit Sicht auf die Stockhorn-Wanderautobahn, geht Heidi zum Hinterstockensee runter während ich mich links halte und den Weg Richung Strüssligrat unter die Füsse nehme.
Das ist schon mal ein kluger Entscheid. Der Weg über den Strüssligrat ist wunderschön, viele Blumen, Felsen, Panorama und sehr wenig Volk. Auf dem Stockhorn treffe ich Heidi wieder das den Aufstieg mit der Bahn geschafft hat. Die Aussicht auf dem Stockhorn ist leider durch die Wolken schon ziemlich eingeschränkt, aber das kann man später immer wieder nachholen, das Horn sieht ziemlich stabil aus und steht sicher noch wenn ich einmal pensioniert bin.

Hike partners: beppu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3+
T3
15 Jun 21
Stockhorn · D!nu
T3
T3
19 Nov 11
Stockhorn 2190m · Pit
T2
8 Jul 13
Stockhorn 2190m · chaeppi

Comments (2)


Post a comment

Deleted comment

beppu says: RE:
Sent 24 July 2013, 22h20
Du hast Recht. Das "Grüezi" war symbolisch gemeint, den Ausdruck habe ich öfters in Hikr gelesen. Grüessech oder Sälü sagt man bei uns.
(letzteres nur bei Bekannten, oder solchen Leuten die es eh nicht verstehen.)
HG Werner


Post a comment»