COVID-19: Current situation

Planggenstock (1675m) und Hirzli (1640m) als Abendtour


Published by Schneemann , 17 June 2013, 09h48.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike:16 June 2013
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe   Zürcher Hausberge   CH-SG 
Time: 4:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Route:15 km
Access to start point:mit Zug nach Ziegelbrücke cff logo Ziegelbrücke mit Bus nach Niederurnen Ochsen mit Seilbahn nach Morgenholz
Access to end point: cff logo Ziegelbrücke

Motivation:
Wenn am WE nur der Sonntag-Abend "frei" ist, dann muss man deswegen trotzdem nicht auf eine kleine Tour verzichten. Ich wählte zwei Glarner Vorapengipfel aus die einen schönen Panoramablick versprechen und die mit dem ÖV bestens (auch zur späten Stunde) noch angebunden sind.

Tour:
Mit dem Zug zuerst nach Ziegelbrücke, dann mit weiter mit dem Glarner Bus 3 Haltestellen bis nach Niederurnen-Ochsen. Dort folgt man der Beschilderung und kann nimmt die niedlichen Seilbahn nach  Morgenholz (Kosten 9 CHF, fährt bis spät am Abend). Leider war ich schon etwas spät drann (nach 18 Uhr) und hatte somit ein Fenster von max. 5 h um den letzten Zug zu erreichen, was durchaus machbar ist, aber irgendwie einen ständigen Zeitdruck auferlegt ;)

Von der Bergstation bin ich der Beschilderung zum  Planggenstock (1675 m) gefolgt. Man durchandert das wenig spannende Niederurner Tal bis der Weg endlich nach rechts über blühene Wiesen hinaufführt. Der Gipfel ist dann auch schnell erreicht und bietet schöne Blicke übers Unterland. Dank der Uhrzeit konnte ich sowohl die Wanderung als auch die Gipfel in völliger Einsamkeit geniessen, I like!

Für den Grat vom Planggenstock zum  Hirzli (1640 m) warnt der Wegweiser mit "Schwindelfreiheit erforderlich" (T3+). Dies nicht ganz zu unrecht, da einzelne Passagen etwas ausgesetzt sind und bei grosser Nässe oder  gar Schnee unanagenehm sein könnten. Nach ca. einer halben Stunde hat man dann auch schon den Hirzli-Gipfel erreicht der einen tollen Blick ins Linthtal und zum Walensee bietet. Bei tiefstehender Sonne und den warmen Temperaturen will man hier am Liebsten Wurzeln schlagen...

Der Abstieg nach  Niederurnen ist einfach und problemlos, stellt aber eine ziemlich Wegstrecke dar. Viele Serpentinen und am Ende auch Strassenabschnitte sind zu bewältigen, taugen aber gut zum leichten Joggen. Derzeit hats noch einen eindrücklichen Hanggrutsch im unteren Teil des Wegs/Strasse, welcher für Autos und Fussgänger gesperrt ist. Da die Stelle nur kurz ist bin ich dennoch drüber, aber die tiefen Risse im Boden zeigen dass es sich nochmal bewegen könnte...

Fazit:
Unschwere Tour im Voralpenland mit schönem Panorama und einem tolle Grat-Abschnitt und viel blühender Flora, die auch gut für den Feierabend geeignet ist. Besonders am Hirzli kanns an heissen Sommertagen aber ziemlich schweisstreibend werden. Ich schäme mich auch den Weg mit der Seilbahn abgekürtzt zu haben, aber zeitlich wars nicht mehr anders möglich ;)

Hike partners: Schneemann


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»