Das erste Mal Lötschberg Südrampe dieses Jahr


Published by wam55 , 4 April 2013, 11h40.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike: 3 April 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 4:00
Height gain: 410 m 1345 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Access to start point:SBB bis Bern, Lötschberger bis Hohtenn (Halt auf Verlangen)
Access to end point:SBB bis Gampel-Steg, Bus bis Niedergesteln

In Hohtenn steigen wir aus dem Lötschberger. Das Wetter ist noch etwas dunstig, aber im Gegensatz zur Nordschweiz angenehm warm. Auf kurzweiligen Wegen geht es hoch zur Alp Tatz. Ich geniesse das Südrampen-Feeling, wie lange habe ich das vermisst!
Nach einer guten Stunde erreichen wir die Alp Tatz. Hier liegen noch etwas Schneefelder. Bei der Besichtigung der Alp stosse ich auf eine trockene Suone. Vermutlich ist das die Tatz-Giesch-Süe. 
Der Weg würde weiterführen zur Jolialp. Aber es geht bergauf, und da wird dann wohl noch mehr Schnee liegen. Und wenn ich von etwas genug habe momentan, dann ist das Schnee. Also steigen wir auf gleichem Weg wieder runter bis zur Abzweigung 'Höhenweg Südrampe - Hängebrücke'. 
Vorbei gehts an Lidu und dann weiter abwärts bis wir auf die Stägeru Suon treffen. Dieser momentan noch trockenen Suone folgen wir nun bis zur Fassung. Hier tropft es ein bisschen vom Felsen her, aber viel Wasser ist da nicht unterwegs.
Diesmal sehe ich den Lichtschalter vor dem Tunnel. Aber der ist ausser Betrieb. Also wieder ohne Licht durch den Tunnel, was mit dem angebrachten Handlauf aber keine Schwierigkeiten bereitet. 
Die Hängebrücke ist gesperrt, resp. wird jede Haftung abgelehnt. Mir erschliesst sich jedoch nicht, wieso diese Brücke gesperrt sein soll. Sie hängt genauso da wie im Sommer. Und wie erwartet ist das überqueren kein Problem. Auf der anderen Seite treffen wir auf die wasserführende Grossa Suon. 
Dann folgen wir dem Wegweiser nach Niedergesteln. Recht steil geht es nun runter, der markante Felsenhügel mit der Ruine sticht ins Auge. Unten im Dorf besuchen wir noch die Jolischlucht, die hier ihr Ende nimmt. Dann geht es mit Bus und Bahn wieder heimwärts.

Eine ganz tolle Wanderung war das heute! Es hat mir extrem Freude gemacht, endlich mal etwas Sonne und Frühling zu spüren in den Bergen. 

Hike partners: wam55


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Mel says:
Sent 17 April 2013, 09h30
hoi wam
hab eben deinen bericht gelesen. lustig - vorgestern war sowohl licht im tunnel (ist glaub ich mit solarpanel betrieben und somit kein wunder bei dem sonnenschein vorgestern), wie die sperre für die hängebrücke aufgehoben. dafür wäre der höheweg selbst gem. infotafel am bhf hohtenn gesperrt gewesen....

wam55 says: RE:
Sent 17 April 2013, 23h37
Vermutlich wird der Weg nun geöffnet, sie sind aber noch nicht überall durch. Jedenfalls war der Weg am 4. April auch schon problemlos begehbar.
Aber mir hat der Schnee auf der Alp Tatz schon gereicht, Joli kommt dann im Sommer mal dran.

Gruss vom Werner


Post a comment»