COVID-19: Current situation

Unterwegs am Mariazeller Gründerweg auf den Bremstein


Published by mountainrescue , 26 May 2012, 15h50. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Seckauer Tauern
Date of the hike:26 May 2012
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 2:45
Height gain: 483 m 1584 ft.
Height loss: 483 m 1584 ft.
Route:Untere Bodenhütte - Bremstein - Antonikreuz - Untere Bodenhütte

Die Pfingsten sind da - die Wettervorhersage, naja, eher durchwachsen. Für heute noch einigermaßen akzeptabel, die nächsten Tage - man wird sehen! In der Früh schon Wolkenaufzug und ein frischer Wind aus West. Kurzentschlossen suchten wir ein Ziel, das erstens nicht zu weit weg war und wo wir noch nicht oben gewesen sind. Die Wahl fiel auf den Bremstein - von Mauern aus ein ziemlich langer Hatscher - vom Murtal aus, von der Unteren Bodenhütte - ein "Kurztrip"

Der Winter hatte auch im Feistritzgraben seine Spuren hinterlassen; kurz vor der Unteren Bodenhütte hatte eine Lawine ganze Arbeit geleistet und eine ziemliche "Schneise" in den Wald geschlagen. Der Start erfolgte schließlich von der kurz vorher genannten Hütte.

Mit knapp 1400m Seehöhe hat man schon eine beachtliche Höhe als Ausgangspunkt für die Tour. Voriges Jahr war der Hämmerkogel am Programm gestanden und daher kannte ich mich in diesem Gebiet schon ein klein wenig aus. Der Anstieg auf den Bremstein führt einen Großteil des Weges auf Forststraßen den Berg hinauf und man befindet sich am "Mariazeller Gründerweg", der von St.Lambrecht bis nach Mariazell führt. Auf knapp 1700m Seehöhe verlässt man dann die Forststraßen

und folgt dem sanft ansteigenden Weg über einen schönen Höhenrücken

zum Gipfel des Bremstein, den ein großes Gipfelkreuz ziert.


Alles in allem ist man in etwas über einer Stunde am Gipfel des Bremsteins. Es blies auch dort oben eine steife Brise, die nicht unbedingt zum verweilen einlud, obwohl man von diesem Berg eine sehr umfassende Rundumschau in die steirische Bergwelt hat.


Der Abstieg führt uns noch zum Antonikreuz

und in weiterer Folge auf einem schmalen Jagdweg zurück zu den im Aufstieg begangenen Forstwegen. Diesen folgten wir schließlich gemütlich zurück zum Ausgangspunkt unserer Tour.


Hike partners: mountainrescue


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T1
AD
14 Dec 20
Skitour Feuerstein und Bremstein · Matthias Pilz
TD
T2
24 May 19
Bremstein · Erli
T1
15 May 16
Situationselastische Tour Bremstein · mountainrescue

Post a comment»