Kanzelgrat / Steigletscher


Published by Lulubusi , 6 May 2012, 21h14.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:28 July 2009
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: 3 (French Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR   CH-BE 
Time: 2 days
Maps:LK 1:25000 BL1211 Meiental

 Ausbildungskurs Fels und Eis

 

Tag 1 und 2

Unsere Gruppe, insgesammt 13 Personen, trifft sich am Morgen des 27. Juli 20089 mit den Kursleitern beim Chli Sustli (Sustenbrüggli).

Wir sind bunt zusammengewürfelter Haufen, was die Wohnregion und auch Bergerfahrung anbelangt. Bei typisch sommerlichem, heissem Wetter machen wir uns in zwei Gruppen auf den Weg. Mit mir ist unsere Gruppe 6 Personen stark. Als erstes Etappenziel wurde die Sustlihütte definiert.

 

Tag 1 Aufstieg zur Sustlihütte

Über den „Leiterliweg“ steigen wir der Sustlihütte entgegen. Vom Chli Sustli P.1907 führt der Weg unmittelbar rechts neben der Transportseilbahn über den steilen Geländerücken hoch. Interessant macht diese Aufstiegsvariante, vier etwa 4 Meter hohe Leitern, die über steile Geländestufen helfen.

Auf den letzten Metern zur Hütte durchqueren wir reich blühende Alpwiesen die wie ein Willkommensgruss der Sustlihütte P.2257 wirken.

 

Info zur Hütte:

Die Hütte liegt auf 2257 müM im Meiental des Kanton Uri.

Erbaut wurde die Sustlihütte zwischen 1914-1915. Bis heute wurde immer wieder Anpassungen und Umbauten vorgenommen. 1949 umgebaut und erweitert, 1970-1985 umgebaut und erweitert, 1992-1993 Bau der neuen Sustlihütte. Heute verfügt die in einer grossartigen Hochgebirgslandschaft stehenden Hütte, über 80 Schlafplätze. 20 davon im Winterraum.

Anfang Juni bis Ende Oktober ist die Hütte durchgehend bewartet. (Ausgenommen bei Wintereinbruch)

Im Winter an den Wochenenden und über Ostern auf Anfrage.

www.sustlihuette.ch

 

Nach dem ersten Begutachten der Hütte, einem Durstlöscher, bewegten wir uns hinter die Hütte. Eine erster Kursteil sollte hier stattfinden. In den verschiedenen Felsen und Kletterparks in der näheren Hüttenumgebung wurde Bewegen im Fels, Seilhandhabung, setzen von Frinds und Keilen, Knotenkunde usw. vermittelt. Für einige war dies Neuland, andere konnten neue Kniffe lernen. Schnell verstrich die Zeit und die knurrenden Magen verlangten nach dem Nachtessen. Nach dem anschliessenden Tagesrückblick und Ausblick mit Planung des nächsten Tages, genossen wir einen gemütlichen Abend.

 

 

Tag 2 Kanzelgrat

Am nächsten Tag begeben wir uns bei Zeiten zum Frühstück. Ein gedrängtes Programm stand bevor. Als erste stand die Überschreitung des Kanzelgrates auf dem Programm. (Anwendungstour)

 

Zustieg zum Kanzelgrat:

Der Kanzelgrat liegt zwischen Murmetsplanggstock und Hohebergstöckli, nordöstlich der Hütte.

Der Einstieg zum Grat liegt auf 2410m bei der Murmetsplangg Lückli.

Zum Einstieg gelangt man, indem zuerst dem Wanderweg, der ins Meiental hinunterführt, gefolgt wird. Bei der ersten Verzweigung dem nach links wegführenden und leicht ansteigenden Weg bis zu Bei den Seelenen folgen. Etwas östlich und oberhalb davon liegt der Klettergarten Seeli.

Bei den Seelenen verlassen wir nun den Wanderweg gänzlich und steigen direkt zur westlichsten Scharte am Kanzelgrat die Murmetsplangg Lückli P.2410 hoch. Wegspuren führen uns durch steiler werdende Grashänge und stellenweise leichtes Blockgelände hoch zur Scharte. Ein Steinmann auf der Scharte macht die Wegfindung einfach.

Tuning war jetzt angesagt. Aus Wanderer wird Kletterer.

 

Der Kanzelgrat:

Ist eine einfach und doch sehr lohnende Klettertour. Im ersten Teil des Grates kann man sich gut auf den etwas schwierigeren zweiten Teil einstellen.

Gleich beim Einstieg ist ein erster Turm zu überklettern (III). Abwechslungsreich geht es dann weiter. Die grösstenteils leichte Grat und Blockkletterei im I-II Grat, wird durch Gehgelände und zwei kurzen Passagen im III. Grat unterbrochen. Kurz und steil abklettern und der erste Teil ist geschafft.

 

Gut an das Gelände gewöhnt machen wir uns daran den zweiten Teil des Grates auf seine Klettertauglichkeit zu prüfen.

Die Schwierigkeiten werden leicht höher. Auf dem Grat versperren vier ca. 15m hohe Aufschwünge den Weg. Diese werden im III. Grat erklettert.

Zwischen den jeweiligen Aufschwüngen befinden sich einfachere horizontale Gratpassagen (II) welche Erholung bieten.

 

Schon bald stehen wir auf dem Gratturm, der den Kanzelgrat abschliesst. Etwas unterhalb dieses Turms findet sich einen Abseilstelle.

Einige seilen hier in zwei Etappen ab. (Abseilen, Abklettern, Abseilen) Wir sind in der komfortablen Lage, dass wir im Besitz von zwei genügend langen Seilen sind, 50m, diese knüpfen wir zusammen und können ohne Zwischenhalt gerade so in gangbares Gelände abseilen.

 

Anschliessend steigen wir in steilerem Grasgelände, Pfadspuren weisen uns den Weg um den Kanzelgrat herum und zurück zu Bei den Seelenen. Hier treffen wir wieder auf den Wanderweg, dem wir bis zur Sustlihütte folgen.

 

Der Tag ist allerdings noch nicht zu Ende. Ohne Unterbruch gehts weiter, denn wir verschieben uns zur nächsten Basis die Hotel Steigletscher  heisst.

Kurzfassung des ersten Teils: Material packen, Abstieg über den normalen Hüttenweg, in die Fahrzeuge verladen und zum Steigletscher fahren.

 

Startpunkt

Sustlihütte 2257m

(Chli Sustli 1907)

 

Ziel

Kanzelgrat

(Sustlihütte 2257m)

 

Anforderungen

Auf Grund der Leitern bewegt sich der Hüttenzustieg im T3+ Bereich.

Kanzelgrat: einfach aber lohnende Gratkletterei im III. Grat mit alpinem Feeling.

Kann gut als Übungstour verwendet werden, da gut abgesichert.

 

Material

Komplette Kletterausrüstung inkl. Bandschlingen usw.

ca. 4-5 Express

50m Seil, Klemmgeräte und Keile werden keine benötigt.

 

Zusätzliche Info

www.sustlihuette.ch

Ausführliche Topos des Kanzelgrates, befinden sich auf der Hütte.

 

Fazit

  • Toller abwechslungsreicher Hüttenzustieg
  • In der näheren Umgebung der Hütte gibt es reichlich Möglichkeiten zum Klettern.
  • Sehr schöne Gratkletterei in rauem gut griffigem Fels mit teilweise ausgesetzteren Passagen.

 

Genaue Route

Chli Sustli P.1907, Sustlihütte P.2257, Kanzelgrat, Sustlihütte P.2257, Chli Sustli P.1907


Hike partners: Lulubusi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4 III
6 Jul 14
Chanzelgrat 2444m · Bombo
T4 III
16 Jun 12
Chanzelgrat (2444m) · أجنبي
T4- III
12 Aug 18
Kanzelgrat · Sherpa
T4 PD+ III
F

Post a comment»