COVID-19: Current situation

Innsbrucker Runde


Published by Adiii , 27 December 2011, 23h04.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Date of the hike: 3 April 2009
Ski grading: AD+
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 6:00
Route:Bergstation Hafelekar - Hafelekar - Mandlscharte - Arzler Scharte - Arzler Reise - Hungerburg
Access to start point:Innsbruck Hungerburg
Maps:Kompass Nr. 26, Karwendel, 50.000

Die Innsbrucker Runde an der Karwendelnordkette hatten wir uns vorgenommen.
Der Angenehme: Mit Seilbahn und Lift lassen wir uns von Innsbruck aus auf  2269 m zur Bergstation auf´s Hafelekar bringen.
Der für mich unangenehme Teil: Die erste Abfahrtsrinne ins Hafelekar ist sausteil, mit Felsen durchsetzt und der Schnee ist auch nicht besonders gut. Aber im unteren Teil ist sie dann richtig schön zu fahren. Unterhalb der Gleierschzähne werden die Felle wieder aufgezogen und es geht, anfangs angenehm, dann immer steiler werdend, rauf zur Mandlscharte. Die letzten Meter tragen wir die Skier, weil die Rinne immer enger und steiler wird. Eine kurze Brotzeit, dann ein Ausflug auf den naheliegenden Gipfel (die Mandlspitze vielleicht?) und schon beginnt die lange Abfahrt über 1200 Hm, zunächst bei schönem Firn zur Arzler Scharte und dann durch Arzler Reise nach Süden Richtung Inntal. Bald ist es vorbei mit schönem Firn. Es wird immer weicher und tiefer und lässt sich nur noch mit Mühe schwingen. Ein richtiger "Haxnabreißer". Am besten geht es noch am Rand der alten Lawinenbahnen. Wir stellen fest, daß wir in der Tageszeit zu spät dran waren und wohl 14 Tage früher der bessere Zeitpunkt gewesen wäre. Aber was solls. Bei einer Radlerhalbe in der Arzler Alm werden die Verhältnisse wieder schöngeredet und dann auch noch die letzten 200 Hm zur Hungerburg teilweise fahrend und teilweise zu Fuß zurückgelegt.

Fazit:
Obwohl eigentlich nur 500 Hm Aufstieg zu bewältigen waren und ca. 2000 Hm Abfahrt, kam mir die Tour bei den ungünstigen Schneeverhältnissen ziemlich anspruchsvoll vor. Aber schön war sie allemal, auch wegen der grandiosen Ausblicke.
Es ist eine Frühjahrstour an einem Südhang. Deshalb sollte man mittags herunten sein.

Hike partners: Adiii


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»