COVID-19: Current situation

Stephanstag im tief verschneiten Prättigau


Published by Nicole , 26 December 2011, 20h04.

Region: World » Switzerland » Grisons » Prättigau
Date of the hike:26 December 2011
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 3:00
Height gain: 450 m 1476 ft.
Height loss: 450 m 1476 ft.
Route:Hinterster Parkplatz bei Chüeschärmen-Partnun-Brunnenegg-Partnun
Access to start point:Bei Küblis Richtung St. Antönien - AKTUELL ab Pany nur Schwarzräumung - nach St. Antönien bis Chüeschärmen / Parkplatz CHF 5.-
Maps:248S Prättigau + 238S Montafon

Bei der vorabendlichen, vertieften Tourenvorbereitung für den Eggberg hatte ich urplötzlich ein ungutes Gefühl. Die Lawinensituation immer noch auf Stufe erheblich mit besonderer Vorsicht in Nordhängen...

FAZIT - Eggberg gestrichen!


Mit dem Prättigau wie auch mit der Region um Andermatt habe ich eine Art "Bergliebesbeziehung". Beide Gegenden ziehen mich immer wieder in den Bann. So auch heute als Lisbeth und ich Richtung St. Antönien fuhren. Den obligaten Kaffee-Stop in St. Antönien nutzten wir um den Tourentag umzuplanen. Bereits vielen uns die zahlreichen abgegangenen Schneebretter auf.

Wir parkierten beim hintersten Parkplatz und beäugten nochmals den Eggberg. Keine Spuren waren zu sehen. Gerüstet schlurften wir auf der Strasse dem lieblichen Tal Partnun entgegen. Der sanfte, kaum spürbare Aufstieg nutzen wir um uns wieder mal so richtig auszutauschen = Frauengespräche ;-). Auch meiner noch nicht ausgestandenen Erkältung kam dies entgegen.

Auf der Strasse zum Alpenrösli kamen uns 3 Tourenskifahrer entgegen. Sie kehrten kurz nach dem Alpenrösli wieder um, auch ihnen war es zu kritisch. Sie berichteten, dass zwei Gruppen Richtung Carschinahütte aufbrachen und eine Gruppe Richtung Rotspitz. Generell sahen wir einzig Abfahrtspuren vom Girenspitz (Route Nr. 113a) nach Untersäss P1637. Auch dieses Indiz, bei dem doch äusserst stark frequentierten Partnun, stellte meine Sinneswahrnehmungen nochmals auf scharf.

Auf dem Dach des Alpenrösli wurden meterhohe Schneemassen hinunter geschaufelt...ei und dies ohne Sicherung - wir konnten kaum hinsehen. Nach der Brücke sahen wir die gute Spur der 6er Gruppe der auch wir folgten. Zunehmend hatte ich, angesichts der vielen abgegangenen Schneebretter, Triebschneeansammlungen und Windverwehungen, kein gutes Bauchgefühl mehr.

In etwa Höhe 1900, bei einem hübschen Maiensäss, wurde die Lage bei mitgebrachtem Jausen Plättchen besprochen. Beide entschieden hier abzubrechen und mit allen nötigen Vorsichtsmassnahmen runter zu fahren. Die kurze Abfahrt ging so weit gut. Durch die Sonnenstrahleneinwirkung war es deckelig und nicht wirklich ein Genuss. Ab Höhe Alpenrösli fuhren wir dann auf der Strasse bis zum Parkplatz hinunter.

Ein paar Stunden im tief verschneiten Prättigau begrüsst von einem Schnee-Engel, Sonne die uns ins Gesicht lachte sowie Austausch von Weihnachtsgeschenken - ein perfekter Tag!

Tour mit Lisbeth
SLF erheblich


Hike partners: Nicole


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2 AD
17 Jun 12
Klettersteig Sulzfluh 2817m · Amortis
WT3
AD
10 Apr 21
Sulzfluh · D!nu
PD
T4 PD+ D
27 Jun 11
Sulzfluh + · MatthiasG

Comments (11)


Post a comment

Sent 27 December 2011, 11h09
Brave Mädels seid ihr. Muss euch richtig loben !

Nicole says: RE:
Sent 27 December 2011, 12h32
Danke Lorna!

Für mich/uns steht die Sicherheit zuoberst und immer schön auf meinen Bauch horchend ;-)

sonnige Wintergrüsse aus Chur

Bergpoetin says: RE:
Sent 27 December 2011, 13h44
Kannst bitte mal etwas Sonne und Winter in die Oberpfalz schicken? Wir haben derzeit nur Nebel und Regen :((

Nicole says: RE:
Sent 27 December 2011, 20h40
...ouh das ist mies...sende dir gaaaaaanz viel Sonnenschein :-))

Bergpoetin says: RE:
Sent 28 December 2011, 11h17
Mist...Post hat versagt und er ist nicht angekommen :-(
Aber danke für den Versuch ;)

CarpeDiem says:
Sent 8 January 2012, 15h42
Bravo fürs Bauchgefühl ;-))

Nicole says: RE:
Sent 8 January 2012, 19h13
...wir und insbesondere ich versuche mehr und mehr von meinem Bauch zu lernen! :-)

Danke und lieben Gruss
Nicole

CarpeDiem says: RE: Bauchgefühl
Sent 9 January 2012, 20h31
In unserem Lawinenkurs erzählte uns einer der Instruktoren, dass er ein einziges Mal nicht auf sein Bauchgefühl gehört hat. Er kam damals in eine Lawine die von Leuten über ihm ausgelöst worden war..... Also, lerne weiter von Deinem Bauch ;-))

Grüessli

alpstein says: RE: Bauchgefühl
Sent 10 January 2012, 06h41
Das Bauchgefühl hat bei diesem tragischen Unfall wohl einer Frau das Leben gerettet

CarpeDiem says: RE: Bauchgefühl
Sent 10 January 2012, 08h28
Genau das habe ich auch gedacht, als ich von dem Unglück hörte....

Nicole says: RE: Bauchgefühl
Sent 10 January 2012, 10h37
...habe soeben den Bericht gelesen - DANKE!

Den Angehörigen spreche ich mein Beileid aus!!

Es zeigt leider immer wieder, dass auch erfahrene Berggänger verunglücken oder vielleicht gerade die Erfahrung mehr Risiko beinhaltet.

So wünsche ich allen dem Bauchgefühl mehr Beachtung zu schenken und immer wieder gesund und glücklich von den Bergen zurück zu kommen.



Post a comment»